· Kein Kommentar · Geschrieben von:

In Pankow bei Berlin kann man auch ohne Schnee das ganze Jahr über Ski fahren. Die neue Technologie macht es möglich. Anstatt auf Kunstschnee wird in der Indoor-Halle auf einem Spezialteppich Ski gefahren.

Wie kann man sich das vorstellen?

Ganz einfach. Der Spezialteppich bewegt sich auf einer Rolle entgegengesetzt der Fahrtrichtung. Das funktioniert so ähnlich wie im Fitnessstudio auf einem Laufband. Man kann die Geschwindigkeit und den Neigungswinkel selbst koordinieren. Bevor es aber losgehen kann, wird der Teppich angefeuchtet, sonst ist Ski und Snowboard fahren unmöglich, denn durch das anfeuchten bildet sich ein Wasserfilm auf dem es sich super gleiten lässt.

Was macht diesen Spezialteppich zu etwas besonderen?

Er ist deshalb sehr praktisch, weil man theoretisch stundenlang weiter fahren kann, ohne das irgendwelche Hindernisse am weiterfahren stören könnten. Erfahrungsgemäß liegt ein Skifahrer im Durchschnitt bei 10 Minuten. Auf einer richtigen Skipiste liegt der Durchschnitt unter 10 Minuten. Zudem herrschen in der Indoor-Halle angenehme Temperaturen. Eine dicke Jacke ist demnach nicht notwendig. Den Spezialteppich kann Jedermann nutzen, ob Anfänger oder Profi. Für Anfänger gibt es auch Anweisungen wie man Schritt für Schritt auf Skiern läuft. Das Laufband kann auch jederzeit angehalten werden. Anfänger lernen auf einer schnellen Art und Weise Skifahren, da zeitaufwendiges Hochtappeln und Liftfahren entfallen.

Gibt es irgendwelche Nachteile?

Einziger Nachteil beim schweißtreibenden Training auf dem Teppich ist, das der Muskelkater schon vorprogrammiert ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.