· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Sowohl die Zahl der Reisenden als auch die Umsatzzahlen purzeln weiter in der Reisebranche. Die Winterbuchungen in 2009 sind noch schlechter als die des Vorjahres und langsam stellen sich die Reiseveranstalter an die geänderte Buchungssituation ein. Bei den Pauschalreisen ist auch für das kommende Jahr und für den Sommer 2010 ein deutlicher Rückgang vorhersehbar. Die ganz großen Reiseveranstalter wie Thomas Cook und TUI reagieren auf diesen Trend und werden insbesondere ihre Sommer-Kapazitäten im Vergleich zur Saison 2009 nicht weiter ausbauen. Im Bereich der Flugreisen sind die Rückgänge am deutlichsten spürbar. TUIfly hat seine Staffel vor kurzem erst um 6 Flugzeuge reduziert. Die 6 Flugzeuge hätten für die Beförderung von rund 1,5 Millionen Passagieren genutzt werden können.

Groß im Kommen sind für das Jahr 2010 Reiseveranstalter in Nischen und spezialisierte Reiseanbieter. So müssen sich alle Anbieter von Kreuzfahrten laut ersten Prognosen wohl weniger Sorgen machen. Ein weiteres Beispiel für eine Nische, die sich jetzt in der Krise bezahlt macht, ist der Reiseveranstalter Wikinger-Reisen, der sich auf Rad-, Wander- und Trekking-Reisen spezialisiert hat. Das Geld für den Urlaub ist bei vielen Reisewilligen eng bemessen, so besinnen sie sich nicht allzu selten auf das eigene Land oder nähere und günstigere Reiseziele. Wikinger-Reisen hat sich auf diesen Trend eingestellt und bietet Aktivurlaub in Deutschland, Österreich, aber auch in Osteuropa an. Die Reisen kommen so gut an, dass der Reiseveranstalter bisher von der Krise und den Buchungszahlen nicht so stark betroffen war wie die Konkurrenz. Ein voller Erfolg für das Unternehmen.

Ein weiterer Trend für das kommende Jahr und eines der wenigen Flugreiseziel, das von den Rückgängen der Buchungen nicht so stark betroffen sein dürfte, ist Dubai. Da die Währung von Dubai, der Dirham, an den US-Dollar gekoppelt ist, können Urlauber in dem kommenden Jahr von den schwachen Wechselkursen profitieren. Dubai ist so günstig, wie nie zuvor. Zudem ist Dubai mit nur 6 Stunden ein vergleichsweise schnell zu erreichendes Urlaubsparadies mit Sonnengarantie und viel Luxus für momentan wenig Geld. Hier können Strand und Erholung kombiniert werden mit dem Besuch einer beeindruckenden Stadt und günstigen Shopping-Möglichkeiten. Dies sind nicht zuletzt Gründe dafür, dass Reisen nach Dubai insbesondere im Last-Minute-Bereich immer beliebter werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.