· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Egal ob Tatort oder Polizeiruf 110 oder laut Börsenverein des Buchhandels jedes vierte in Deutschland verkaufte Buch: Die Deutschen sind Krimi-Liebhaber. Für alle Urlauber, die nun selbst einmal auf Verbrecherjagd gehen wollen, gibt es neuerdings Reisen auf speziellen Routen. Sehr beliebt sind Stadtführungen zu den Wirkungsstätten fiktiver Detektive: In London bieten Theaterschauspieler von London Walks jeden Freitag um 14 Uhr einen Sherlock Holmes Stadtrundgang an, der mit dem Besuch des Museums in der Baker Street 221b seinen Höhepunkt erlebt. Hier gibt es viel zu entdecken: Das Arbeitszimmer, in dessen Sesseln vor dem Kamin Sherlock Holmes und sein Assistent Dr. Watson einst knifflige Fälle lösten, sein Schreibtisch, die Schlafzimmer und natürlich die Helden und ihr Erzfeind Professor Moriarty als Wachsfiguren. In der südschwedischen Küstenstadt Ystad können Fans der Wallander-Romane von Henning Mankell Stadtwanderungen anhand einer Karte zu Drehorten und Mordplätzen unternehmen. Speziell für Gruppen bietet sich eine Krimireise in die Hauptstadt an: Stadtreisen Berlin lockt mit „Berlin sucht einen Mörder“ Hobby-Ermittler auf eine große Tatort-Rallye, bei der die Teilnehmer einen Tag lang auf die Suche nach einem fiktiven Mörder gehen und bei ihren Recherchen Berlin auf eine außergewöhnliche Art kennenlernen. Für Fans des Autors Dan Brown ist natürlich Paris eine Reise wert. Hier kann man auf den Spuren seines Romanhelden Robert Langdon aus dem „Da Vinci Code“ wandeln und eine spannende Tour durch die Metropole unternehmen. dunkle-gasseWichtige Punkte sind hier das Louvre mit den Werken Leonardo Da Vincis und die Kirche St. Sulpice. Ein weiteres Abenteuer des Charakters Robert Langdon, „Illuminati“, führte ihn in die Ewigen Stadt Rom. Hier können Tourist auf dem „Pfad der Erleuchtung“ wandeln. Dazu gehören wichtige Stationen wie die Kirchen Santa Maria del Popolo und Santa Maria della Vittoria, der Petersplatz und die Engelsburg. Leser der drei Millennium-Krimis von Stieg Larsson können sich auf die Spuren des Journalisten Mikael Blomkvist und der Hackerin Lisbeth Salander begeben und dabei vor allem das einstige Arbeiterviertel Södermalm der schwedischen Hauptstadt Stockholm kennenlernen. Im Paket sind zudem Besuche von Bellmangatan, dem Wohnsitz von Blomkvist, dem Sitz der Redaktion in Götgatan und der Wohnort von Lisbeth Salander. Deutschlands populärster Krimilandschaft scheint die Eifel zu sein: Hier haben mehr als 50 Autoren, darunter der für seine Eifelkrimis bekannte Michael Preute, mit seinem Pseudonym Jacques Berndorf, schon Hunderte von literarischen Leichen abgelegt. Unter der Marke „Tatort Eifel“ existiert mittlerweile eine ganze Angebotspalette. In Hillesheim zum Beispiel können Gäste in einem alten Gefängnis in gestreifter Sträflingskluft übernachten und eine „letzte Henkersmahlzeit“ einnehmen. In der Nähe reizen Krimi-Fans zudem das „Café Sherlock“ und das Deutsche Krimi-Archiv mit seinen rund 26.000 Bänden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.