· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Frankreich-UrlaubDas Jahr 2009 war das Jahr der Wirtschaftskrise und wie von Experten bereits vorhergesagt, schlug sich diese auch im Urlaubsverhalten der Menschen nieder. Da in dieser harten Zeit der Preis für Urlaubssuchende immer stärker in den Vordergrund rückt verloren im Sommer 2009 die sonst starken Urlaubsländer wie Frankreich, Griechenland und Spanien einen Teil ihrer Marktanteile an billigere Urlaubsziele außerhalb Europas. Dies geht aus dem „World Travel Trends Report 2009/2010“ der ITB Berlin hervor der aufzeigt, dass wesentlich mehr Urlauber ans östliche Mittelmeer oder in den Norden Afrikas reisten.
Für Urlauber lag trotz des Krisenjahres 2009 der Urlaub in der Sonne und am Meer voll im Trend, obwohl auch hier ein leichter Rückgang zu verzeichnen war. Stärker stagnierte hingegen europaweit der Urlaub auf dem Land und die klassischen Rundreisen. Der klassische Winterurlaub konnte selbst in der Krise zu Anfang des Jahres 2009 zulegen, verlor jedoch im Laufe des Jahres an Attraktivität.
Im Urlaubsjahr 2009 fand das Auto mehr Anklang und verzeichnete einen Zuwachs von 2 %. Dies steht im direkten Zusammenhang, mit einem Zuwachs an Deutschland-Urlauben, welche vor allem in der Region Mecklenburg-Vorpommern zu verzeichnen war. Die Möglichkeit mit dem Flugzeug in den Urlaub zu fliegen fand weniger Anklang, wodurch die Zahl der Flugreisenden um 8 % zurück ging.
Das Jahr 2010 könnte der Tourismusbranche wieder einen Aufschwung bringen. Hierfür gibt es seitens der Reiseveranstalter genügend Anreize, da diese zur Sommersaison ihre Preise um bis zu 8 % gesenkt haben, nicht zuletzt für Frühbucher. Experten erwarten dennoch ein Urlaubsjahr 2010 mit vielen Last-Minute-Urlaubern. Weitere Urlaubshighlights 2010 um Skeptiker dennoch zum Kofferpacken zu verleiten sind einige besondere Anlässe, wie die Expo in Schanghai, die Kulturhauptstadt Essen
Abschließend lässt sich für das Jahr 2010 prognostizieren, dass sich der Trend laut Experten weiterhin aus sehr frühzeitigem Buchen und aus sehr kurzfristigem Buchen zusammensetzt und der Preis weiterhin ein wichtiges Auswahlkriterium für viele Urlauber darstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.