· Kein Kommentar · Geschrieben von:

nachhaltiger-tourismusNicht nur aufgrund der stetig wachsenden Energiepreise suchen immer mehr Menschen nach Möglichkeiten auf die Umwelt zu achten. Ob Solarstrom oder bei nachwachsenden Rohstoffen, der Umweltschutz spielt eine immer größere Rolle vor allem auch beim Marketing. Dabei ist man als Kunde auch bereit etwas höhere Kosten in Kauf zu nehmen, wobei sich dieses Phänomen nun auch auf die Tourismusbranche ausbreitet.

Urlaub unter ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Standards, das sollen Mittlerweile über 400 Qualitätssiegel die es weltweit gibt garantieren. Alleine in Deutschland sind über 50 von ihnen zu finden, welche alle möglichen Kriterien beurteilen wollen. Doch bei dieser Masse an Angeboten ist es für den Urlauber kaum nachvollziehbar welche Bedingungen an die einzelnen Siegel gebunden sind und somit sinkt das Vertrauen immer mehr. Obwohl Urlauber bereit sind für einen nachhaltigen Urlaub etwas tiefer in die Tasche zu greifen, schrecken doch viele davor zurück Geld für etwas auszugeben was sie nicht nachvollziehen können. So hat die Umweltstiftung WWF zusammen mit dem TSC (Tourism Sustainability Council ) eine Liste mit Mindestbedingungen für einen nachhaltigen Tourismus definiert. Im Mai diesen Jahres soll dann das TSC Siegel den Urlaubern garantieren, dass der Reiseveranstalter den ökologischen und sozialen Anforderungen im Urlaubsland gerecht wird. Ziel soll es dabei sein, dass sich die Anbieter zusätzlich mit diesem Siegel auszeichnen lassen, da ein international einheitliches Zeichen auch für ausländische Touristen, welche die fremden Siegel meist nicht kennen, ein eindeutiges Merkmal für Mindeststandards darstellt. Viele Anbieter, unter anderem Green Globe, haben bereits ihr Interesse an diesem Siegel bekannt gegeben und so sollen bis Ende 2010 alle etwa 160 Reiseveranstalter des FAR (Forum anders Reisen), welche für nachhaltiges Reisen einstehen, mit der Zertifizierung begonnen haben. Sicherlich wird nachhaltiger Urlaub auch ein großes Thema an der heute beginnenden Reisemesse ITB in Berlin sein, bei der 187 Länder mit etwa 11.000 Ausstellern vertreten sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.