· Kein Kommentar · Geschrieben von:

staedtereise-osterwochenendeDas längere Osterwochenende von Karfreitag bis Ostermontag bietet sich gerade zu an, für eine kurze Städtetour über die Feiertage. Der Online-Service Trivago, der größte online Hotelpreisvergleich, hat für den Buchungsmonat März sein Ranking über die am häufigsten abgefragten europäischen Städte veröffentlicht. Die Favoriten sind wie nicht anders zu erwarten die Städte Rom, London und Paris. Dicht gefolgt liegt auf Platz 4 die deutsche Hauptstadt Berlin. Dies liegt allem Anschein nach nicht nur an dem berühmten Osterfeuer und den Berliner Festtagen, sondern auch an den günstigen Hotelübernachtungspreisen. Der Durchschnittspreis für ein Doppelzimmer liegt demnach bei nur 95 Euro für den Monat März.
Diese Preissenkungen sind auch in anderen deutschen Städten zu beobachten. Übernachtungen in Münchner Hotels sind mit 100 Euro rund sieben Prozent günstiger als im Vormonat Februar und sogar ganze 13 Prozent günstiger als im Jahr 2009. In Düsseldorf bezahlt man für eine Übernachtung im März rund sieben Prozent weniger, in Stuttgart mit 94 Euro rund sechs Prozent und in Köln mit 96 Euro rund zehn Prozent weniger als im Vormonat. Den größten Preisnachlass gibt es jedoch in der deutschen Finanzmetropole Frankfurt zu verzeichnen. Hotelgäste zahlen mit rund 86 Euro 23 Prozent weniger als im Vormonat Februar und etwa 24 Prozent weniger als im März 2009. Weitere Preissenkungen gibt es auch in verschiedenen skandinavischen Metropolen zu verzeichnen, die jedoch trotz der Senkung immer noch weit über dem europäischen Durchschnitt für ein Doppelzimmer liegen. In den Metropolen Stockholm und Kopenhagen kostet eine Übernachtung acht Prozent weniger als im Vormonat Februar, liegt mit knapp 130 Euro aber immer noch weit über dem Schnitt.
Gegenüber den Preissenkungen gibt es jedoch auch viele beliebte europäische Metropolen in denen die Hotelpreise deutlich gestiegen sind. So bezahlt man für ein Hotelzimmer in Hamburg mit rund 110 Euro etwas 12 Euro mehr als im Vormonat. In Rom bezahlt man mit 114 Euro etwa 10 Prozent mehr, in Barcelona mit 109 Euro etwa sieben Prozent mehr, in Istanbul 13 Prozent mehr und in Mailand sogar mit 153 Euro 15 Prozent mehr als im Vormonat Februar. Die teuerste Hotelstadt in Europa ist und bleibt Genf. Hier kostet die Nacht in einem normalen Doppelzimmer im Durchschnitt 195 Euro, wobei Genf selbst Monaco und Oslo mit etwa 157 Euro pro Nacht deutlich abhängt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.