· Kein Kommentar · Geschrieben von:

wanderurlaub-in-der-tuerkeiWanderurlaube und Aktivreisen sind derzeit gefragt wie nie. Neben der Erholung im Urlaub möchte der Urlauber auch immer mehr etwas für sich und die Umwelt tun, wozu sich Wanderungen im Urlaub geradezu anbieten.

Im türkischen Latmosgebirge, welches sich im Subwesten des Landes befindet, ist mit dem Auto kaum erreichbar. Daher bietet sich diese Region mit Ihrer schroffen Landschaft und den zerklüfteten Felsformationen geradezu für einen Wanderurlaub an. Der Veranstalter Dr.-Koch-Reisen, welcher sich auf Reisen in die Türkei spezialisiert hat, bietet nahezu das ganze Jahr über Wanderreisen in diese Region an. Die Reisen können dann je nach belieben für 15 Tage, oder auch nur für 8 Tage gebucht werden, wobei eine Teilnehmerzahl von 8 bis 18 Personen als ideal erschient. Lediglich über Weihnachten und Silvester werden 13-tägige Touren angeboten. Während der 15 Tage finden 13 Wanderungen in Form eines Sternes statt, sodass man sich am Abend wieder in der Dr. Koch Ferienanlage am Bafasee einfindet. Aufgrund der zentralen Lage der Unterkunft können konditionell schwächere Wanderer auch mal einen Tag mehr entspannen indem man eine Wanderung ausfallen lässt. Dieser Wanderurlaub kostet im Doppelzimmer etwa 1400€ pro Person. Für einen geringen Aufschlag kann man sich für eine Gruppe von bis zu 7 Personen auch eine persönliche und individuelle Wanderreise zusammenstellen lassen. Die leichten bis mittelschweren Wanderungen setzen allerdings ein wenig Kondition und Trittsicherheit voraus. Sämtliche Busfahrten die zu den Ausflugszielen führen sind im Reisepreis ebenso inbegriffen wie der Transfer vom und zum Flughafen sowie einige alkoholfreie Getränke und das Morgen- und Abendbuffet in der Ferienanlage.

Dr.-Koch-Reisen führt seit 1975 Gruppenreisen in die Türkei durch und hat dabei besonders die Ziele im Visier, welche nicht durch den Massentourismus abgedeckt werden. Aufgrund dieses Engagements erhielt der Reiseveranstalter aus Karlsruhe bereits mehrfach gute Bewertungen der Presse, sowie eine Auszeichnung mit dem Umweltpreis des WWF.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.