· 2 Kommentare · Geschrieben von:

ladungssicherung-im-urlaubDie kommenden Wochen sind gezeichnet von Feiertagen die geradezu dazu einladen, mit einem zusätzlichen Urlaubstag ein langes Wochenende irgendwo in Deutschland oder dem nahen Ausland zu verbringen. Doch bereits schon vor der Abfahrt sollte man sich Gedanken über die Beladung des Autos machen. Schließlich gefährdet man nicht nur andere Verkehrsteilnehmer, sondern auch seine eigene Familie. Hier sind ein paar Tipps, damit der Urlaub mit dem eigenen Auto nicht zum Reinfall wird.

Egal wie ein Fahrzeug beladen wird, es ändern sich auf jeden Fall das Fahrverhalten und der Bremsweg. Auf alle Fälle sollte man sich auf diese geänderten Eigenschaften einstellen, und eventuell erst einmal ein paar Runden um das eigene Haus drehen, bevor es auf die Autobahn geht. Hier sollte die Höchstgeschwindigkeit bei etwa 130 km/h liegen, um das Fahrzeug immer unter Kontrolle halten zu können. Sollte man in einem Kombi höher laden wollen als die Rückbank hoch ist, so müssen die Ladungsteile mit einem Netz, oder einer anderen Abtrennung vom Fahrgastraum getrennt werden. Im Falle einer Vollbremsung werden die nicht befestigten Gegenstände sonst zum Geschoss. Wer am Urlaubsort mit dem Fahrrad die Landschaft erkunden möchte, kann sich über das Angebot der Fahrradverleihe vor Ort informieren. Die spart Stress einerseits und die Benzinkosten die durch den Luftwiederstand entstehen würden sind somit auch geringer. Um das Fahrzeug richtig zu beladen, sollten schwere Gegenstände nach unten, und über die gesamte Ladefläche verteilt werden. Das zulässige Gesamtgewicht soll dabei auf keinen Fall überschritten werden, da die Fahreigenschaften des Fahrzeugs nicht mehr gegeben sind, und auch empfindliche Bußgelder verhängt werden können. Für einen Urlaub mit Hund oder Katze sogen die richtigen Transportbehälter für eine sichere Reise des Vierbeiners. Das Tier sollte darin aufrecht stehen können und sich im Kreis drehen können. Auch kann ein Tier recht kostengünstig im Flugzeug transportiert werden. Der Transportbehälter hierfür sollte allerdings durch die IATA (Internationa Air Transportation Association) zertifiziert sein, damit das Tier im Flugzeug gut verladen und transportiert werden kann. Einige Airlines rechnen nach Gewicht ab, andere haben für Tiere einen Pauschalpreis, welcher für die einfache Strecke bei etwa 100€ liegen kann.

Auch sollte man in den kommenden Wochen den einen oder anderen Stau mit einrechnen. Gerade auf den Nord-Süd Autobahnen wie der A7 und der A1 in Richtung Hamburg sowie der A8 und der A9 in Richtung Salzburg bzw. München sollte man eine etwas längere Reisezeit einplanen. Gesorgt werden muss also für das Wohl der ganzen Familie sowie der Haustiere im Auto. Es sollte also immer genügend Wasser an Bord sein, und für die Kinder verkürzen Reisespiele die Fahrt in den Urlaub. Befolgt man diese Kleinigkeiten wird der Urlaub mit dem eigenen Auto auch sicherlich zum Vergnügen für alle.

2 Kommentare für “Mit dem eigenen Auto in den Urlaub”

  1. Frederik

    Mit dem eigenen Auto in den Urlaub zu fahren wäre mir ja zu anstrengend – dennoch eine sehr schöne Sache, wenn man da mal ankommt 🙂 Bei 6 Kindern ist das mit langen Autofahrten so eine Sache 😀 LG Frederik (Dresden)

Trackbacks/Pingbacks

  1.  Tweets die Mit dem eigenen Auto in den Urlaub | Touristik-News erwähnt -- Topsy.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.