· Kein Kommentar · Geschrieben von:

internetnutzung-im-urlaubIn der heutigen Zeit ist das Internet gar nicht mehr wegzudenken und auch im Urlaub wollen immer weniger Menschen darauf verzichten. Dies ging aus einer Online-Umfrage des Reiseportals lastminute.de hervor. Die Vorjahreszahl derer die auch im Urlaub in Netz surfen wollen stieg von 60 auf 72 Prozent. Hauptgrund ist hierbei auch die Zunahme von Smartphones und Handys mit denen viele Urlauber ebenfalls ins Internet gehen können. Doch auch Netbook’s werden immer öfters mit den Urlaub genommen. Nahmen 2009 noch etwa 73 Prozent der Urlauber ein Gerät mit so stieg der Anteil im Jahre 2010 auf 92 Prozent.
Die Nutzung ist hierbei relativ unterschiedlich. Rund 27 Prozent der Befragten benutzen das Internet im Urlaub, um in den sozialen Netzwerken wie Facebook, MeinVZ und Twitter aktiv zu sein. Etwa 40 Prozent der Leute die in einem sozialem Netzwerk unterwegs sind, benutzen dies um mit der Familie und den Freunden in Kontakt zu bleiben und Urlaubserlebnisse zu berichten. Doch auch Urlaubstipps werden über Internet zu Rate gezogen oder auch Bilder werden für die Lieben daheim schon vor der Rückreise online gestellt.
Aufpassen sollte man jedoch bei den Kosten, denn die teilweise großen Datenmengen wie z.B. durch Fotos verursacht können im Ausland zu sehr hohen Kosten führen. Daher sollte man sich ein Hotel mit Hotspot oder eine günstige Discounter-SIM-Karte mit sehr günstigem Daten-Roaming Tarif zulegen. Der erste Schritt gegenüber den Verbrauchern um eine Horrorrechnung zu vermeiden, tritt ab heute in Kraft. Die Netto-Kostendeckelung von 50 Euro gilt in allen EU-Ländern, sofern der Kunde nicht über ein spezielle Roaming-Option verfügt oder das Limit deaktiviert hat. Ist die Deckelung zu 80 Prozent erreicht wird der Kunde per SMS informiert und hat so die genaue Übersicht seiner Kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.