· 1 Kommentar · Geschrieben von:

Flugzeug am Himmel In der heutigen Zeit ist der Klimaschutz ein immer mehr an Bedeutung gewinnender Faktor, sowohl für die jetzige, als auch in Hinblick auf zukünftige Generationen. Erfreulich zu sehen ist daher, dass eine immer größere Zahl der Urlauber sich Ihrer Verantwortung gegenüber der Umwelt bewusst ist, so ergabt eine Umfrage, die der Reiseveranstalter TUI in Auftrag gegeben hat: Laut Umfrage haben rund 13 Prozent der Deutschen bereits einmal ein mit einem Umwelt-Gütesiegel ausgezeichnetes Hotel für Ihre Urlaubsreise ausgewählt. In der Befragung zeigte sich, dass gerade leitende Angestellte und Akademiker Wert darauf legen, dass die Urlaubsunterkunft gewissen Umweltschutz-Kriterien gerecht wird.

Darüber hinaus wurde deutlich, dass auch klimaneutrales Fliegen, also die Kompensation von CO2-Emissionen durch den Kauf von Zertifikaten, bei Flugreisenden recht beliebt ist. Dieses beruht auf dem Prinzip, dass mit dem Kauf von Zertifikaten eine freiwillige Klimaspende geleistet wird, die dann von den Anbietern an Klimaschutzprojekte, wie etwa Projekte, die den Einsatz regenerativer Energien fördern und Energiesparprojekte, weitergeleitet werden. So sollen die Treibhausgasemissionen, die bei einer Reise mit dem Flugzeug entstehen, kompensiert werden. Laut der Umfrage der TUI haben 10,5 Prozent der deutschen Flugreisenden im Alter zwischen 30 und 39 Jahren bereits einmal eine solche kompensierende Klimaspende gezahlt. TUI selbst bietet diese Maßnahme bei eigenen Flügen bereits seit dem Jahre 2008 an und seit Oktober letzten Jahres werden auch die Emissionen bei allen Dienstreisen der Konzernmitarbeiter kompensiert.

Auch Konzernintern konnte festgestellt werden, dass die Urlauber immer mehr Wert auf nachhaltiges und umweltverträgliches Reisen legen: die Zahl der „Wiederholungstäter“, also derjenigen, die die gleiche Unterkunft erneut buchen, ist bei den Reisenden, die Ihren Urlaub in einem mit Umwelt-Gütesiegel ausgezeichneten Hotel verbracht haben, zweimal so hoch wie in Hotels, die kein Gütesiegel haben. Aus diesem Grund will der Reiseveranstalter sein Engagement in diesem Bereich auch weiter vorantreiben.

Zu diesen Maßnahmen gehört unter anderem, dass jedes Jahr die 100 Hotels, die über die höchsten Umweltstandards verfügen, ausgezeichnet werden. Bemessen wird dies Anhand des Einsatzes von Energiesparmaßnahmen und Maßnahmen zur Reduzierung des Ressourcenverbrauchs, insbesondere von Wasser, aber anhand der Förderung von Umweltschutzprojekten in der jeweiligen Region. Der Konzern selbst geht seinen Urlaubern dabei mit gutem Beispiel voran und hat unter anderem das Projekt TUI Wald, ein Wiederaufforstungsprojekt auf Mallorca , ins Leben gerufen.

Ein Kommentar für “Klimaneutrales Reisen ist auf dem Vormarsch”

  1. Urlaubsreise

    Sehr interessant. Auch ich achte immer auf das Gütesiegel. Schön zu hören dass dieser Trend auch bei den Anbietern angekommen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.