· Kein Kommentar · Geschrieben von:

weltraumtourismusNach bereits erfolgreichen Testflügen der „Whiteknight2“ ist die VSS Enterprise zum ersten Mal mit zwei Crew Mitgliedern in Weltall geflogen. Es war bereits der dritte Flug des genannten „Space Ship Two“, welcher 6 Stunden und 12 Minuten dauerte. Für die Geschäftsführerin Marion Aliabadi von dem Luxusreiseveranstalters DESIGNREISEN, ist dies ein Meilenstein im Weltraumtourismus. Laut Ihrer Aussage sei das Interesse von deutschen Kunden in der letzten Zeit stark angestiegen.

Denn wer träumt nicht als Kind davon einmal im Weltall zu fliegen oder hat als frühen Berufswunsch Astronaut gewählt. Diesen Traum hatte auch der Unternehmer und Milliardär Richard Branson, der die Firma Tages Virgin Galactic gründete. Er hat sich als Ziel gesetzt, dass jedermann die Möglichkeit hat in den Genuss von Schwerelosigkeit und Freiheit zu kommen und möchte somit eine Reise in den Weltraum für jeden ermöglichen. Doch hierfür muss auch das nötige Geld vorhanden sein, denn der Zweieinhalb Stündige Trip kostet etwa 130.000 Euro.

Doch die Idee mit dem Weltraumtourismus besteht schon etwas länger. Bereits 2004 baute Burt Rutan der Gründer von Scaled Composite ein Touristenshuttle. Doch die von Ihm ebenfalls gebaute VSS Enterprise unterscheidet sich von dem alten Shuttle, denn dort können jetzt bis zu sechs weltrauminteressierte Touristen mitfliegen. Bransons Team tüftelte etwa zehn Jahre lang an dem Shuttle, um den Traum von Schwerelosigkeit sowie den außergewöhnlichen Blick auf die Erde zu genießen.

Die einzigen Weltraumflüge in Deutschland, werden auch nur von dem Premiumreiseveranstalter DESIGNREISEN in Kooperation mit dem Shuttlehersteller Virgin Galactic angeboten. Und die Geschäftsführerin Marion Aliabadi gibt sich optimistisch, dass in baldiger Zukunft jeder in den Weltraum fliegen kann. In Deutschland wurden bis jetzt fünf Tickets verkauft und rund 300 weitere Interessenten haben sich über die Möglichkeiten des Weltraumfluges schon informiert.

Bevor die ersten Passagiere in den Weltraum fliegen, müssen allerdings noch weitere Testflüge Ende 2010 sowie im Jahre 2011 gemacht werden. Doch der erste bemannte Testflug Mitte Juli war schon sehr richtungsweisend und macht Hoffnung, dass bald die ersten Leute im Weltall schweben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.