· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Wer schon immer einmal davon geträumt hat einen Urlaub auf einer einsamen Insel zu verbringen, für den wird dieser Traum ab sofort zur Wirklichkeit. Und das beste daran, manchmal sogar günstiger als in einem Hotel.

Findige Reiseveranstalter sind immer auf der Suche nach Möglichkeiten, Urlaubern die ganz besondere Urlaubsfreude zu bereiten. Und weit ab vom Massentourismus zieht es immer mehr Urlauber an die einsamen und abgelegenen Orte dieser Welt um dort, wenigstens für eine gewisse Zeit den Alltag hinter sich zu lassen, und das mittlerweile an vielen Orten dieser Welt. So kann man sich zum Beispiel in Cornwall, England für ab etwa 200 Euro pro Nacht auf einer kleinen felsigen Insel einbuchen, welche nur durch eine schmale Brücke vom Festland aus erreichbar ist.

In Neuseeland bietet die Forsyth Island mehr als 700 Hektar Fläche und mit Bergen die sich mehr als 440 Meter über den Meeresspiegel erheben einen idealen Aufenthaltsort für Flitterwochen oder sonstige Urlauber die die Einsamkeit suchen. Neben drei Schlafzimmern und einer Küche bietet die einzige Unterkunft auf der Insel auch ein Teleskop mit dem man den Sternenhimmel der südlichen Halbkugel erkunden kann. Für diesen Luxus muss man allerdings mit etwa 1000 Euro pro Nacht rechnen.

Auf einer kleinen Insel im Lake Michigan, USA kann man in einer kleinen Blockhütte die Abende wie im 19. Jahrhundert erleben. Vor einem offenen Kamin kann man sich aufwärmen und dadurch, dass man sich selbst verpflegen kann, ist der Preis mit etwa 430 Euro pro Woche fast güstiger als in einem Hotel.

Wer dann doch lieber in Europa bleiben möchte, kann sich mit bis zu 10 Personen für 2800 Euro pro Woche, in Spanien die Castilla de la Isla del Burguillo mieten. Eine kleine einsame Insel auf der sogar noch ein Schloss, oder vielmehr das was noch davon übrig ist, steht.

Weitere dieser Inselunterkünfte sind unter Anderem:

Die Dunbar Rock Villa in Honduras (940 Euro pro Woche),
Die Direction Island in Australien (6 Personen 550 Euro),
Die Torsa Islan in Schottland (ca. 900 Euro pro Woche)
oder
Howell Key, Florida (470 pro Nacht für bis zu 20 Personen)

Bei allen Angeboten versichern die Veranstalter, dass die medizinische Versorgung jederzeit, auf Landesniveau, sichergestellt ist. Die An und Abreise muss separat gebucht werden und ist nicht im Unterkunftspreis enthalten. Nichts desto trotz findet man hier die Erholung, die man an vielen menschenüberfluteten Stränden und Hotelanlagen selten findet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.