· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Ein Urlaub im Winter ist bei vielen europäischen Urlaubern beliebt wie eh und je. Denn obwohl viele Befragungen und Forschungen teils gegenteilige Behauptungen vorweisen, zeigen die aktuellen Zahlen, dass sich viele Europäer im Winter gerne eine Auszeit nehmen und einen Urlaub im Schnee verbringen.

Hierzu wurden für eine aktuelle Studie tausende Europäer befragt – mit dem Ergebnis, dass schon jetzt etwa jeder vierte Urlauber regelmäßig zumindest einen kurzen Skiurlaub macht. Viele von ihnen buchen sogar einen längeren Skiaufenthalt in einem der großen Skigebiete Europas. Weitere 38 Millionen könnten sich vorstellen, demnächst mit dem Skifahren oder Snowboarden zu beginnen. Bei den älteren Urlaubern sind hingegen eher Skiwanderungen oder Wellnessaufenthalte auf der winterlichen Tagesordnung zu finden. Diese Prognosen zeigen, dass auch in Zukunft weiterhin mit einem starken Urlauberaufkommen in den Skigebieten zu rechnen ist.

Da bei dieser Studie auch gefragt wurde, wer sich eventuell für das Skifahren begeistern lassen würde, kann aus den Zahlen ein enormes Potential abgeleitet werden. Besonders hoch ist das Interesse dabei in Ost- und Zentraleuropa. Insbesondere Tirol war bei den Befragten ganz vorn als Winterdestination mit dabei. Auch fast jeder der befragten Deutschen nannte Tirol als eines der bekanntesten und beliebtesten Skigebiete. Jeder Zweite nannte darüber hinaus auch Salzburg als „Skihochburg“.

Laut Studie hätten aber auch gerade die bisher eher wenig bereisten Skigebiete in Russland, Tschechien und Polen ein sehr hohes Potential und sollten auf jeden Fall im Auge behalten werden. Es besteht daher Grund zur Annahme, dass sich gerade dort im Bereich Winterurlaub in den nächsten Jahren einiges tun wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.