· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Die Veranstalter Dertour, ADAC Reisen und Meier's Weltreisen, welche dem REWE-Konzern angehören, konnten ein Rekordumsatz von 1,58 Mrd. Euro erwirtschaften.

dertourDie drei zum Rewe-Konzern gehörenden Veranstalter Dertour, ADAC Reisen und Meier’s Weltreisen könnten im abgelaufenen Tourismusjahr 2009/2010 ein Rekordumsatz erzielen. Der Konzern konnte im vorherigen Geschäftsjahr, welches bis zum Oktober 2010 ging, einen Umsatz von 1,58 Mrd. Euro erwirtschaften und lag damit 5,2 Prozent über den Vorjahreszahlen. Laut Geschäftsführer Michael Freese konnte man damit sogar das Rekordjahr von 2007/2008 überbieten. Auch die Marktanteile des Konzerns konnten gesteigert werden. Damit sieht Michael Freese den deutschen Markt auf dem Weg zurück zur Normalität, insbesondere was das Reisen betrifft.

Zurückzuführen sei das starke Umsatzwachstum auf die gestiegene Anzahl an Gästen, denn die Reisepreise haben sich im Schnitt nur um 0,2 Prozent erhöht. Für die neue Sommersaison kündigt der Rewe-Konzern stabile Preise in Deutschland, Osteuropa und auf den Kanaren an. Mit einer 5-prozentigen Preissteigerung hingegen müssen Urlauber in Großbritannien sowie in der Türkei rechnen. Fernreisen werden auch im Schnitt bis zu 5 Prozent teurer, was aber auf die jetzt anfallende Flugsteuer zurückzuführen ist.

Die laufende Wintersaison ist ebenfalls gut gestartet, der Veranstalter meldet ein Buchungsplus von zwölf Prozent. Ein Wachstum wurde aufgrund des schlechten letzten Winters erwartet, jedoch nicht in dieser Höhe. Die Buchungen bei den Städtereisen konnten ebenfalls mit 2 Prozent zulegen. Auch Fernreisen verzeichneten einen Zuwachs von 15 Prozent, bei europäischen Zielen gab es sogar einen Zuwachs von 23 Prozent. Insgesamt rechnet man bei dem Veranstalter mit einem Wachstum von rund vier bis sechs Prozent.

Als Vertriebskanal wird die Rewe-Gruppe auch in Zukunft auf Reisebüros setzen, welche etwa 94 Prozent der Reisen des Unternehmens verkaufen. Entscheidender Vorteil dieses Vertriebswegs sind in den Augen der Unternehmensführung die Mitarbeiter der Reisebüros, die die Kunden qualifiziert beraten können. Zudem lassen sich vor Ort in den Reisebüros Angebote zusammenstellen. So können auch tagesaktuelle Preise für Flugtickets mit Hotelangeboten kombiniert werden. Auch die Bedeutung von fixen Preisen fällt somit immer stärker in den Hintergrund. Die restlichen sechs Prozent werden bei der Rewe-Gruppe über das Internet erwirtschaftet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.