· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Auf Initiative des Deutschen ReiseVerbandes hin müssen Frühbucher, die vor dem 1. September 2010 gebucht haben, keine Luftverkehrsteuer mehr entrichten. Dies bestätigte auch das Bundesfinanzministerium.

Keine Luftverkehrsteuer für FrühbucherDer Deutsche ReiseVerband (DRV) konnte durch seine erfolgreiche Lobbyarbeit die Berechnung der Luftverkehrsteuer für Buchungen, die vor dem 1. September 2010 getätigt wurden, verhindern. Dies gilt sowohl für Flugpassagiere wie auch für die Reiseveranstalter. Das Bundesfinanzministerium legte diese Ausnahmeregelung aufgrund der Initiative des DRV fest. Die Regelung besagt somit, dass Reisende, die Ihren Flug vor dem 1. September 2010 gebucht haben, keine Luftverkehrsteuer entrichten müssen. Auch dann nicht, wenn die Meldung der Kundendaten seitens der Reiseveranstalter an die Fluggesellschaft erst später erfolgte.

Die Grundlage für diese Regelung sind die Kontingentverträge der Reiseveranstalter bei den einzelnen Fluggesellschaften. In diesen Verträgen wird festgelegt, wie viele Flugplätze die Reiseveranstalter für bestimmte Flugstrecken kaufen werden. Normalerweise wurden diese Verträge für das Jahr 2011 schon weit vor der Erhebung der Flugverkehrssteuer geschlossen. Ursprünglich sollte die Erhebung seitens des Bundesfinanzministeriums auch auf diese Verträge erhoben werden, wodurch eine finanzielle Nachbelastung auf Kunden die vor dem 1. September gebucht hätten zugekommen wäre.

Der DRV hatte sich aber an das Bundesfinanzministerium gewandt und in mehreren Gesprächen seine Argumente gegen eine Besteuerung dieser Gruppe hervorgebracht. Das diese Intervention gefruchtet hat, zeigt das Schreiben des BFM an den DRV, in welchen dieser mitteilt, dass es keine Nachbelastung für eben diese Flüge geben wird. Somit sind Frühbucher wieder einmal im Vorteil, wie auch der neue DRV Präsident Jürgen Büchy zusammenfasste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.