· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Aktuelle Studien haben ergeben, dass die Reiselust der Deutschen ungebremst ist: Viele Deutsche planen im Jahr 2011 längeren Urlaub und höhere Ausgaben.

Der Januar ist in der Tourismusbranche einer der buchungsstärksten Monate, denn viele Leute setzen dann die in der Weihnachtszeit geschmiedeten Urlaubspläne in die Tat um In dieser Hochphase beauftragten die TUI und lastminute.de jeweils Forschungsinstitute, um ein Stimmungsbild der Reiselust der Deutschen für das kommende Jahr zu ermitteln.

Laut diesen Erhebungen plant jeder 5. Deutsche dieses Jahr länger Urlaub machen zu wollen als noch in 2010. Viele Deutsche planen außerdem in 2011 ihr Reisebudget erhöhen.
Die von TNS Emnid im Auftrag der TUI durchgeführte Studie ergab, dass mehr als die Hälfte der rund 1.000 Befragten gleich viel reisen zu wollen wie im vorigen Jahr. Das Reiseportal lastminute.de beauftragte für die Durchführung einer Studie zum Reiseverhalten der Deutschen das Marktforschungsinstitut GFK. Aus dieser Studie ging hervor, dass 19% der befragten Menschen in diesem Jahr mehr verreisen wollen als im Vorjahr – so planen 38% der 1.000 Befragten, insgesamt mehr als zwei Wochen auf Reisen zu gehen. Volker Böttcher, TUI-Deutschland Chef, erklärt, dass insbesondere junge Menschen und auch Familien wieder reisefreudiger geworden seien.

Auch die Urlaubskassen scheinen wieder besser gefüllt zu sein, denn ein knappes Drittel möchte im Jahr 2011 auch mehr Geld für Reisen ausgeben, 50% planen gleich hohe Ausgaben wie im Vorjahr , 20 Prozent wollen weniger Geld ausgeben als im Jahr 2010. Das Reisebudget liegt bei knapp der Hälfte der Befragten bei maximal 1.500€
Auch in der Rangliste der Lieblingsländer für Auslandsreisen der Deutschen tut sich was. Spanien steht zwar unangefochten auf Platz 1 der Reiseziele, die Türkei verdrängt jedoch Italien von Platz 2. Insbesondere die Urlaubsangebote an der Mittelmeerküste der Türkei sind für viele Buchende aufgrund günstiger Preise sehr verlockend.
Kreuzfahrten, die lange Zeit als elitär, teuer und eher als Angebote für ältere Menschen galten, erleben einen Aufschwung. Insbesondere spezialisierte Angebote wie Kreuzfahrten für Singles oder für Homosexuelle sind gefragt und liegen im Trend – aufgrund ihrer Funktion als Kontaktbörse. Andere Spezialangebote sind zum Beispiel die sogenannten „Fun-Schiffe“. Diese sind günstiger als herkömmliche Kreuzfahrten und auch nur kürzere Zeit auf See. Diese Schiffe locken mit familienfreundlichen Freizeitangeboten wie zum Beispiel Achterbahnen für Kinder und Wellness-Bereiche für die Eltern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.