· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Noch öfter „ab in den Süden“ heißt es in diesem Sommer für die Passagiere der deutschen Fluglinie Germanwings. Die Airline hat ihren Sommerflugplan 2011 um zusätzliche Abflüge von den Flughäfen Köln/Bonn und Hannover erweitert.

Bereits ab Ostern wird die Fluglinie Germanwings die Ferieninsel Mallorca vom Flughafen Köln/Bonn aus vermehrt anfliegen. Während bislang jeweils drei Flüge am Mittwoch und Donnerstag angeboten wurden, so wird die Baleareninsel während der gesamten Sommermonate viermal täglich angeflogen werden. Vom Abflughafen Hannover nimmt in der Zeit vom 6. Juli bis 19. August, mittwochs und freitags, außerdem jeweils eine zusätzliche Maschine direkt Kurs nach Mallorca.

Wander-Urlauber mit Ziel Österreich dürfen sich bei Germanwings ab Juli auf weitere Kapazitäten freuen. Die Alpenrepublik ist dann auch, zusätzlich zu den regulären fünf wöchentlichen Flügen, jeweils donnerstags über einen Direktflug Köln – Salzburg erreichbar. Im August wird der Sommerflugplan zusätzlich noch um eine wöchentliche Verbindung nach Klagenfurt am Wörthersee aufgestockt werden.

Ebenfalls ausgebaut wird das Streckennetz in die kroatischen Urlaubsregionen. Schon Ende Juli hebt Germanwings jeweils auch mittwochs nach Zadar ab. Von Juli bis September wird außerdem vier Mal die Woche, jeweils dienstags und freitags, mit Pula die Südspitze der istrischen Halbinsel direkt angeflogen.

Mehr Flüge heben zudem nach Italien ab. Neben Pisa steuert die Airline bereits ab Mai jeden Donnerstag die beliebtesten italienischen Urlaubsregionen, wie Sardinien, Apulien und die Toskana, an.

Und auch Griechenland-Touristen können ihr Urlaubsland dank zusätzlicher Flüge noch öfter erreichen. So wird die Verbindung nach Thessaloniki zwischen dem 25. Juli und 5. September, jeweils Montag und Mittwoch, um zwei Flüge, die Strecke nach Kavala ab Ende Juli um einen Flug, ergänzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.