· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Am Sonntag den 27. März tritt am Stuttgarter Flughafen der Sommerflugplan 2011 in Kraft. 45 Airlines heben aus der Baden-Württembergischen Landeshauptstadt ab und fliegen 115 Ziele in 35 Länder an.

Mit dem Sommerflugplan 2011 hat der Stuttgarter Flughafen seine Flugverbindungen erneut ausgebaut. Erstmals steht auch New York auf dem Plan, das ab dem 10. Juni künftig täglich von Continental über den rund 25 Kilometer von Manhatten entfernten Newark Liberty International Airport angeflogen wird. Auch die Fluggesellschaft Air Berlin wartet mit Neuerungen im Flugplan auf, sie startet künftig von Stuttgart aus Flüge nach Moskau und Sankt Petersburg. Von Stuttgart in die Ukrainische Hauptstadt Kiew geht es ab sofort mit den Fliegern der AeroSvit Airlines. Verstärkt werden künftig auch die Verbindungen auf die Kapverdischen Inseln – der Ferienflieger TUIfly hebt in das Surferparadies nach Boa Vista und auf die Sonnenscheininsel Ilha do Sal ab.

Weitere Fernziele in Asien, Australien und Südamerika können Flugpassagiere von Stuttgart aus mit der Qatar Airwas über den Doha International Airport erreichen. Ebenfalls verstärkt frequentiert werden innereuropäische Reiseziele. Die irische Hauptstadt Dublin wird viermal wöchentlich von der Air Lingus angeflogen und mit der Air Berlin geht es fortan regelmäßig von Stuttgart aus nach Sylt auf Westerland.

Die Steigerung der Sitzplatzkapazitäten von rund 3,9 Prozent gegenüber dem Sommer 2010 resultiert vorwiegende aus dem Einsatz größerer Passagiermaschinen, wodurch sich die Anzahl der Starts und Landungen am Stuttgarter Flughafen insgesamt nicht erhöht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.