· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Zum 19. Mal verlieh das Reisemagazin GEO SAISON auf der ITB in Berlin die Goldene Palme für die originellsten Veranstalter-Reisen 2010. Rund 200 Reisen konkurrierten mit ungewöhnlichen Urlaubsideen um die begehrte Auszeichnung.

PalmeDie elfköpfige Jury aus Touristikexperten prämierte die Originalität beim Entwurf der Reise sowie die Professionalität der Durchführung in vier Kategorien. In der Kategorie „Entdecker- und Aktivreisen“ belegt Studiosus den 1. Platz mit einer 19-tägigen Reise durch Westafrika. Die Teilnehmer entdecken das Land von der Sahelzone bis zum Atlantik. Gleich zu Anfang steht ein Besuch des von Christoph Schlingensief initiierten Operdorfs in Burkina Faso. China Tours wurde für „Elements of China“ mit dem zweiten Preis ausgezeichnet. Die Reise hält einen ganzen Strauß an individuellen Möglichkeiten bereit, China zu erkunden. Platz 3 verlieh die Jury an A & E Erlebnisreisen. Ihr „Abenteuer Bangladesch“ überzeugte mit dem zweiwöchigen Programm rund um Ganges und Brahmaputra.

In der Kategorie Kurz-, Wellness- und Städtereisen steht eine Genussreise des Veranstalters Sapio auf Platz 1. Die kulinarische Entdeckungsreise verführt vier Tage lang mit der Küche und Architektur Venedigs. Der Reiseveranstalter drp Kulturtours belegt die Plätze 2 und 3 mit einer Reise zu den Lichtkunstwerken im Ruhrgebiet und einem Citytrip in die Kunstmetropole Berlin. In der Kategorie „Reisen mit Kindern“ teilen sich travel-to-nature und Studiosus den 1. Platz. „Galapagos for family“ von travel-to-nature führt Familien nach Ecuador und Galápagos. Ins Land der Drachen, nach China, führt die Familienstudienreise von Studiosus. Ein Vater-Kind-Camp als umweltpädagogische Erlebnisreise bietet Abenteuercamps e.V. an und belegt damit den 3. Platz. Im Bereich Pauschalreise konnte TUI mit einer Reise speziell für Trauernde, die zurück ins Leben führen soll, überzeugen und kam auf Platz 1. Aventoura führt seine Teilnehmer durch Kubas Westen – eine „combinación perfecta“ auf Platz 2. Die Wüsten, Oasen und Kulturgüter im Sultanat Oman lernen Reisende bei Kiwi Tours kennen. Der Zauber des Orients war Platz 3 wert.

Eine Grüne Palme als Auszeichnung für soziales und ökologisches Engagement erhielt der in Hamburg lebende Umweltschützer Fabiano Prado Barretto für sein Engagement, die Strände Brasiliens von Müll zu befreien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.