· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Kurzentschlossene und notorische Spätbucher, die ihren Osterurlaub in Deutschland verbringen möchten, können sich freuen. Für den Monat April sanken die Preise für Städtereisen nach Nürnberg, München und Düsseldorf sowie für Westerland auf Sylt.

Verglichen mit der Preisentwicklung aller weltweit gelisteten Hotelpreise im Vormonat März bieten diese vier Städte sogar den größten Preisnachlass. Wer schon immer eine Kurzreise dorthin geplant hat, sollte nun buchen. Preisnachlässe für Übernachtungen von bis zu 28% sind hierfür ein schlagendes Argument.

München hat nicht nur zahlreiche bedeutende Sehenswürdigkeiten vorzuweisen, sondern überzeugt zu Ostern auch Städtereisende, die sparen wollen. In den Hotels der Metropole gewährt man im April einen Preisnachlass von 19 %. Eine Übernachtung kostet im Schnitt etwa 77 Euro. Nürnberg setzt sogar noch eins drauf. Im Vergleich zum vorigen Monat sind die Kosten für eine Übernachtung um 25 % gesunken. Urlauber zahlen hier im April durchschnittlich 65 Euro.

Auch Düsseldorf lockt zu Ostern mit gesenkten Übernachtungspreisen. In der Stadt mit der berühmten Königsallee kostet eine Übernachtung im Durchschnitt 71 Euro. Das bedeutet einen Preisvorteil von 25 % gegenüber dem Vormonat. Selbst der Nobelort Westerland auf Sylt gewährt seinen Gästen im April einen Preisnachlass von immerhin 40 Euro. Statt 144 Euro berechnen die Hoteliers für eine Übernachtung durchschnittlich 104 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.