· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Der Tourismus hat auf Borkum, der größten Nordseeinsel Ostfrieslands, eine lange Tradition. Schon in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts gab es erste Bemühungen, Feriengäste auf die Insel zu locken. Bis heute kommen die Besucher gern hierher, denn Borkum hat nichts von seiner Attraktivität verloren.

Hauptattraktion ist natürlich die Nordsee. Gerade für Familien mit kleinen Kindern bietet der Nordstrand ideale Bedingungen, denn das Wasser ist hier zunächst recht flach. Zusätzlichen Badespaß verschafft eine drei Kilometer lange Sandbank.

Sportbegeisterte kommen auf der ostfriesischen Insel ebenfalls auf ihre Kosten. Borkum ist ein Paradies für Segler und Angler, am Strand wird gerne Beach-Volleyball gespielt. Beste Bedingungen finden Fahrradfahrer vor. Das Fahrrad ist das beliebteste Fortbewegungsmittel auf der Nordseeinsel und es gibt dort ein sehr gut ausgebautes Netz an Fahrradwegen. Wer kein eigenes Fahrrad in den Urlaub mitschleppen möchte, kann sich vor Ort problemlos eins ausleihen. Außerdem kann Borkum aus der Luft erkundet werden, denn eine weitere beliebte Sportart auf der Insel ist das Drachenfliegen.

Wegen des gesunden Seeklimas ist Borkum auch unter Kurgästen sehr beliebt. Die guten klimatischen Bedingungen und eine professionelle Betreuung versprechen Linderung bei Atemwegs-, Gelenk-, Haut- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.