· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Eine der schönsten und aufregendsten Unterwasserwelten bietet die italienische Region Cinque Terre.

Entlang der Steilküste liegen fünf bekannte Dörfer, die durch einen Wanderpfad miteinander verbunden sind. Viele Wanderer kommen hier entlang und bewundern die reizvolle Landschaft. Doch den interessantesten Teil von Cinque Terre können sie auf ihren Wanderungen nicht bewundern. Dieser Teil liegt unterhalb der Küste im Meer. Prächtige Farben, die an tropische Riffe erinnern, verzaubern den Betrachter der ligurischen Unterwasserwelt. Der Boden ist überzogen mit Seegras und roten Hornkorallen. Eine ansteigende Felswand ist überdeckt mit Schwämmen und Krustenanemonen in gelben und orangenen Farben.

Doch die Unterwasserwelt der Cinque Terre fasziniert nicht nur durch ihre vielfarbige Pflanzenwelt. Zackenbarsche und Muränen begegnen dem aufmerksamen Taucher hier ebenso wie Oktopusse und Langusten. An manchem Taucher soll hier sogar schon ein Katzenhai vorbei geschwommen sein. Die Leute in Cinque Terre sind stolz auf ihre Unterwasserwelt, die wieder mehr an Vielfalt zu bieten hat, seit sie zum Schutzgebiet erklärt wurde und die Fische durch Fischerei- und Jagdbeschränkungen besser geschützt werden. Cinque Terre, das seit 1997 zum Weltkulturerbe gehört, ist seit 1999 auch Teil des größten Walschutzgebietes in Europa. Taucher können die Wale vor der Küste Cinque Terre zwar nicht beobachten, da diese weiter draußen im Meer leben, doch hin und wieder treffen Besucher von Cinque Terre im Küstengebiet auf einen Streifendelfin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.