· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Nahe der saudi-arabischen Hafenstadt Dschidda soll in den nächsten Jahren das höchste Gebäude der Welt entstehen. Das kündigte der Investor Prinz Walid Bin Talal auf einer Pressekonferenz an.

Geplant hatte es der saudische Prinz Walid Bin Talal schon seit einigen Jahren: Er will sich für das höchste Gebäude der Welt verantwortlich zeichnen. Das Projekt verzögerte sich aber. Beobachter machen dafür die Finanzkrise verantwortlich, die auch am Vermögen des saudischen Prinzen nicht spurlos vorbeigegangen sein soll. Nun konkretisiert sich das Vorhaben: Der Turm mit dem Namen Kingdom Tower soll über 1.000 m hoch sein und ein Hotel, zahlreiche Luxus-Appartements und Büros beherbergen. Nach Fertigstellung würde er den Burj Chalifa in Dubai als größtes Gebäude der Welt ablösen. Eine exakte Angabe der anvisierten Höhe gibt es noch nicht. Ein Entwurf hinsichtlich des Aussehens wurde dagegen veröffentlicht: Der Turm wird nach oben hin spitz zulaufen.

Einen entsprechenden Vertrag schloss die sich zu 95 % im Besitz des Prinzen befindende Kingdom Holding mit der Bin-Laden-Gruppe als größtem Bauunternehmen des Landes ab. Die vereinbarte Bausumme beläuft sich auf umgerechnet rund 860 Millionen Euro. Der Entwurf des Turms stammt vom Chicagoer Architektenbüro Adrian Smith + Gordon Gill. Nach Schätzungen wird der Wolkenkratzer frühestens 2016 bezugsfertig sein.

Prinz Walid Bin Talal will sich mit dem Turm nicht nur einen Traum verwirklichen, sondern nach eigenen Angaben auch ein Zeichen setzen: Dieses Megaprojekt soll seiner Meinung nach ein Bekenntnis für Investitionen in Saudi-Arabien sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.