· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Für einen Urlaub in Paris sollten Besucher zukünftig möglichst schwindelfrei sein. Im nächsten Jahr wird der Eiffelturm, das beliebte Wahrzeichen der Stadt modernisiert. Eine Plattform soll einen Glasboden erhalten und so für den perfekten Durchblick sorgen.

Eiffelturm ParisParis, die Stadt der Liebe, erhält eine weitere Touristenattraktion. Der Eiffelturm erfreut bereits seit 122 Jahren Besucher aus der ganzen Welt. Nun wird er einer Schönheitskur unterzogen. Ab dem Frühling 2012 wird das erste Stockwerk der berühmten Stahlkonstruktion renoviert. Bei der Vorstellung des Projekts wurde durch Anne Hidalgo von der Stadtverwaltung bekannt gegeben, dass der Turm auch während der Renovierungsphase für den Publikumsverkehr geöffnet bleibt. Die Plattform und die Pavillons befinden sich auf einer Höhe von 58 Metern. Die Bauarbeiten sollen etwa 18 Monate in Anspruch nehmen. In dieser Zeit wird auch ein Teil des Bodens durch Glasplatten ersetzt. Schwindelfreie Gäste können dann den Blick nach unten wagen und den Platz bewundern. Wer nicht höhentauglich ist, kann sich aber auch für einen anderen Weg entscheiden.

Für die neuen Pavillons sind eigene Bereiche für Vorführungen, sowie eine Konferenzhalle, eine Rezeption und ein Restaurant geplant. Bei der Umsetzung des Projekts soll verstärkt auf Umweltfreundlichkeit geachtet werden. LED-Lampen sollen ebenso zum Standard gehören wie die Erzeugung von Ökoenergie durch vier Solarmodule und Windturbinen.
Auf einen Urlaub in Paris und auf den Besuch des Eiffelturms dürfen sich in Zukunft auch behinderte Menschen freuen. Zum ersten Mal werden auch Behindertenzugänge errichtet. Die Kosten für das gesamte Projekt werden sich auf schätzungsweise 25 Millionen Euro belaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.