· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Der Winter steht schon in den Startlöchern und die Planung für die Winterferien läuft bereits auf Hochtouren. Ein Skiurlaub in einem schneesicheren Skigebiet Schweiz sorgt für den perfekten Ferienspaß. Der Verkauf von lebenslang gültigen Skipässen im Skigebiet Moléson setzt neue Maßstäbe.

Skigebiet SchweizDas Schweizer Skigebiet Moléson im Kanton Freiburg sucht nicht nur nach neuen Stammkunden, sondern auch nach einer profitablen Geldeinnahmequelle. Mit dem Verkauf von Skipässen, die ein Leben lang gültig sind, gehen die Betreiber der Seilbahnen und des Skigebietes neue Wege. Mit dem Skipass erwirbt der Käufer ein lebenslanges Abonnement und kann zu jeder Zeit im Skigebiet Moléson seinen Wintersportaktivitäten nachgehen. Ein Skiurlaub im Skigebiet Schweiz wird somit zum jährlichen Höhepunkt der Winterferien.

Wie von der Nachrichtenagentur sda zu erfahren war, sollen sich die Kosten des Passes nach dem jeweiligen Alter der Kunden richten. Bis zum 19. Lebensjahr kostet der Skipass 7600 Franken, das entspricht 6200 Euro. Im Alter von 30 bis 39 Jahren werden 6000 Franken, umgerechnet 4800 Euro, fällig und ab 60 Jahren sind für den Skipass noch 2300 Franken, 1800 Euro, zu bezahlen. Der Verkauf der Ski-Tickets auf Lebenszeit findet im Zeitraum von Dezember 2011 bis zum Juni 2012 statt.

Roman Weissen, der Sprecher des Verbandes der Schweizer Seilbahnen, bezeichnete diese Aktion als „Schweizer Premiere“. Mit diesem neuartigen Projekt sollen Stammkunden gewonnen werden, um mit den Geldern eine neue Seilbahn zu finanzieren. Die Betreiber der Seilbahnen haben derzeit mit wachsenden Energie- und Personalkosten sowie mit steigenden Kosten für die Infrastruktur zu kämpfen. Auch das Präparieren der Skipisten ist mit erhöhten Ausgaben verbunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.