· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Wer im Winter dem grauen und nasskalten Winterwetter Richtung Sonne und Strand entfliehen will, der sollte Urlaub auf den Kanaren in Erwägung ziehen. Hier herrscht aufgrund der Passatwinde ein ganzjährig mildes Klima und badetaugliches Wetter.

Nicht umsonst werden die kanarischen Inseln auch in einem Atemzug mit dem „ewigen Frühling“ genannt: Geografisch gesehen befinden sie sich in Höhe der Sahara. Eigentlich müsste es hier sehr heiß sein, aber das Klima wird durch Passatwinde bestimmt, die ein ganzjährig mildes Klima erzeugen. Daher ist ein Kanaren Urlaub besonders im Winter ein erholsames Erlebnis für wintergeplagte Mitteleuropäer, denn die Tagestemperaturen bewegen sich im Mittel zwischen 20 und 25 Grad, nur sehr selten fällt das Thermometer im Urlaub auf den Kanaren während des Winters unter 20 Grad. Insofern kann man selbst im Winter einen relaxten Badeurlaub auf den Kanaren verbringen, denn im November und Dezember ist der Atlantik noch über 20 Grad warm, selbst im Januar und Februar kühlt er sich nicht unter 18 Grad ab.

Der Urlaub im Ferienhaus ist ein besonderes und individuelles Urlaubsvergnügen, da man hier im wahrsten Sinne des Wortes viel Platz zur Entfaltung hat und den landestypischen Lebensstil hautnah erleben kann. Ein weiterer Vorteil in Bezug auf den Kanaren Urlaub im Winter ist neben dem herrlichen Klima die unglaubliche Vielfalt: Obwohl alle 7 kanarischen Inseln vulkanischen Ursprungs sind, unterscheiden sie sich dennoch landschaftlich sehr stark. Fuerteventura etwa ist weltbekannt für seine karibisch anmutenden, kilometerlangen Sandstrände. Ein Ferienhaus auf Fuerteventura bietet also beste Möglichkeiten, um mit der ganzen Familie einen unbeschwerten Badeurlaub zu verbringen. Teneriffa bietet neben dem höchsten Berg Spaniens, den Teide mit 3.717 Metern Höhe, landschaftliche Gegensätze, Traumstrände aus schwarzem Lavasand und den weltbekannten Loro Parque mit seiner einmaligen Artenvielfalt an Papageien. La Palma ist vor allem im Winter aufgrund der angenehmen Temperaturen für Wanderer ideal. Zahlreiche Wanderrouten führen durch zauberhafte Pinienwälder und atemberaubende Vulkanschluchten. Wer auf ausgiebige Unterhaltungsmöglichkeiten nicht verzichten will, der ist in Playa del Inglés auf Gran Canaria bestens aufgehoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.