· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Die Costa de la Luz bietet Gästen mit ihren milden Temperaturen auch in den Wintermonaten Gelegenheit im Urlaub Andalusien auf Radtouren oder Wanderungen kennenzulernen.

Zedern, Pinien und Gemüsefelder kennzeichnen die Landschaft der Costa de la Luz. Die Luft an der andalusischen Küste ist klar und die Temperaturen mild. Und wenn in Deutschland noch kalte Temperaturen, die Schneefälle und Eisregen mit sich bringen, vorherrschen, können Gäste ihren Andalusien Urlaub bei angenehmem Wetter genießen. Denn die Landschaft der andalusischen Küste lädt Gäste dazu ein, im Urlaub Andalusien mit dem Fahrrad oder zu Fuß zu erkunden.

Auf den Ausflügen stoßen die Urlauber auf kleine, idyllisch gelegene Dörfer. Eines dieser Dörfer ist Vejer de la Frontera. In dem Dorf finden sich die Ruinen einer Festung. Auch das Dorf Medina Sidonia ist im Andalusien Urlaub einen Ausflug wert. Die Lage des Dorfes ist erhöht. In den Tälern, die das Dorf umgeben, grasen schwarze Bullen.

Eine der andalusischen Städte, die ebenfalls sehenswert ist, ist Conil de la Frontera. In der Altstadt, in der reges Treiben herrscht, gibt es eine Vielzahl an Bars und Restaurants. Hier können Urlauber auf ihren Ausflügen eine erholsame Pause einlegen, mit den Einheimischen Tapas essen und einen Sherry trinken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.