· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Langsam werden die Tage kürzer und die Adventszeit rückt näher und näher. Zwar muss man in vielen Gegenden Deutschlands vergeblich auf eine weiße Vorweihnachts- und Weihnachtszeit warten, aber auf einen Besuch auf einem der zahlreichen Weihnachtsmärkte will jedoch kaum jemand verzichten.
Die Kälte, die wunderschönen und romantischen Lichterdekorationen, der Duft von Lebkuchen, Glühwein und Kräuterbonbons und, zu Guter Letzt, die Weihnachtsmusik laden ein sich auf den Heilig Abend einzustimmen.

Innerhalb Deutschlands gibt es viele wunderschöne und auch außergewöhnliche Weihnachtsmärkte, die einen Besuch wert sind und nachfolgend vorgestellt werden.

 

Thurn und Taxis Weihnachtsmarkt

Ort: Emmeramsplatz in Regensburg auf Schloss St. Emmeram
Geöffnet: 29.11.2012-23.12.2012
Dieser wunderschöne Weihnachtsmarkt vor der romantischen Kulisse des Schlosses St. Emmeram wird alljährlich von der fürstlichen Familie Thurn und Taxis organisiert und zieht allein durch die einmalige Lage immer mehr Besucher an. Neben den Ausstellern die ihr Handwerk darbieten, werden zünftige Speisen, wie z.B.: Wildschwein, angeboten. Des Weiteren gibt es Holzhütten die je nach Personenanzahl für 11-40 Personen für besinnliche Weihnachtsfeiern angemietet werden können. Diese Hütten beinhalten den Eintritt auf den Weihnachtsmarkt und eine persönliche Bedienung. Das Catering kann hierfür individuell festgelegt werden.

 

Erfurter Weihnachtsmarkt

Ort: Innenstadt
Geöffnet: 27.11.2012-22.12.2012
Ein besonders schöner Weihnachtsmarkt wird in der historischen Innenstadt von Erfurt jedes Jahr wieder veranstaltet. Vor der Kulisse des weihnachtlich beleuchteten Doms und den schön restaurierten Fachwerkhäusern wirkt die weihnachtliche Dekoration besonders gelungen. Ein besonderes Highlight ist die im 13. Jahrhundert erbaute Krämerbrücke und die riesige Weihnachtspyramide am Anfang des Marktes. Man sollte auf keinen Fall die berühmten Thüringer Bratwürste und den Christstollen verpassen.

 

Dortmunder Weihnachtsmarkt

Ort: Willy-Brandt-Platz
Geöffnet: 22.11.2012-23.12.2012
Der Dortmunder Weihnachtsmarkt gilt mit über 300 Ständen als einer der größten Weihnachtsmärkte Deutschlands. Als besonderes Highlight ist die über 45 Meter hohe Weihnachtsbaumkonstruktion die durch einen überdimensional großen Engel gekrönt wird.
Auf der Showbühne am Alten Markt herrscht ein vielfältiges Programm: Jazz Bands, Gospelchöre, Stelzenläufer, Tanzgruppen oder für die Kinder Feen, Zauberer, Clowns und natürlich der Nikolaus: keine Attraktion darf fehlen.
Besonders beliebt bei den Kleinen ist das Christkindtelefon auf dem Hansaplatz. Wer allerdings bei der großen Anzahl an Weihnachtsmarktbüdchen den Überblick verloren hat, und gar nicht weiß wo er zuerst anfangen soll, der kann eine der beliebten Weihnachtsmarktführungen buchen und innerhalb 1 Stunde das Schönste und Wichtigste des Weihnachtsmarktes sehen.

 

Münsteraner Weihnachtsmärkte

Orte: Platz des Westfälischen Frieden, St. Lamberti, Kiepenkerl, Giebelhüüskesmarkt, Aegidiimarkt
Geöffnet: 26.11.2012-23.12.2012
Die lebenswerteste Stadt Deutschlands bietet dem Weihnachtsmarktliebhaber gleich 5 Weihnachtsmärkte. Vor der wunderschönen beleuchteten und dekorierten Kulisse des historischen Prinzipalmarktes sind schon viele Besucher staunend stehen geblieben. Kinder schwören auf den Aegidiimarkt mit seiner schönen Märchenwelt und den besten Glühwein und leckeres Essen gibt es bekanntlich am St. Lamberti. Hier befindet sich auch der 20 Meter hohe Baum. Besonders beliebt ist immer Anfang Dezember (in diesem Jahr am 07.12.) das sogenannte Moonlight-Shopping, wo man im Innenstadtbereich bis 22 Uhr einkaufen kann.

 

Nürnberger Christkindlesmarkt

Ort: Hauptmarkt
Geöffnet: 30.11.2012-24.12.2012
Der schönste Weihnachtsmarkt in ganz Deutschland ist offiziell der Weihnachtsmarkt in Nürnberg. Auf dem Hauptmarkt wird am 30.11.2012 der Weihnachtsmarkt feierlich durch das Christkindl eröffnet. Der bekannte Prolog zur Eröffnung ist nicht nur bei den Nürnbergern selbst der Start in die schöne Weihnachtszeit.
Am bekanntesten ist der Nürnberger Christkindlesmarkt jedoch wohl durch die weltgrößte Feuerzangenbowle. Über einem riesigen Kessel mit über 9000 Litern Fassungsvermögen wird ein überdimensionaler Zuckerhut abgebrannt. Für jeden der das noch nicht gesehen hat ein echtes Schauspiel!

 

Weihnachtsmarkt am Weihnachtspostamt in Himmelstadt

Ort: Mainpromenade
Geöffnet: 01./02.12.2012 und 15./16.12.2012
Der Weihnachtsmarkt beginnt mit der Eröffnung des Weihnachtspostamtes im Rathaus. Besonders bei Kindern ist das Weihnachtspostamt beliebt, da hier die liebevoll gemalten und geschriebenen Wunschzettel von den Kindern direkt abgegeben werden können.
Aber auch der restliche Weihnachtsmarkt ist sehr attraktiv. Wer noch nie Lebkuchen-Schaubacken erlebt hat, ist hier genau richtig. Ein schön gestaltetes Rahmenprogramm des Weihnachtsmarktes und typisch fränkische Spezialitäten machen diesen Weihnachtsmarkt zu etwas Besonderem.

 

Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht

Ort: unter dem Viadukt der Ravennaschlucht im Schwarzwald
Geöffnet: am 2., 3. und 4. Adventswochenende
Einer der ungewöhnlichsten Weihnachtsmärkte ist unter dem Viadukt der Ravennaschlucht in der Nähe von Freiburg zu finden. Mit 40 Hütten ist dies zwar nur ein kleiner Weihnachtsmarkt – jedoch ist die Kulisse in der Schlucht absolut einmalig. Die Akustik bietet Gelegenheit faszinierende Weihnachtskonzerte zu erleben und die traditionellen Schupfnudeln und Flammkuchen lassen sich so gleich doppelt genießen. Eine Hauptattraktion für Kinder sind die Fahrten mit einen Ziegengespann durch die Schlucht.

 

Funkelstadt in Dresden

Ort: Cockerwiese Dresden
Geöffnet: 01.12.2012.-30.12.2012 (03.,10.,17., und 25./26.12. geschlossen)
Im Jahre 2011 fand zum ersten Mal der Weihnachtsmarkt „Funkelstadt“ in Dresden statt. Auf einem Gelände von 1,5 Hektar wurde eine riesige beheizte Zeltstadt als Weihnachtserlebniswelt eröffnet. Der Besucher kann in verschiedene Themenwelten eintauchen und sich vom Geist der Weihnacht anstecken lassen.
Theatervorführungen und ein Märchenwald komplettieren das vielfältige Angebot.

 

Weihnachtsmarkt im Bergwerk Rammelsberg

Ort: Roederstollen, Erz.bergwerk Rammelsberg (Goslar)
Geöffnet: 15.12.2012 und 16.12.2012
Hier ist die Location an sich schon das Besondere an diesem Weihnachtsmarkt. In dem mit Kerzen und weihnachtlichen Lichtern dekorierten Bergwerksstollen findet an nur 2 Tagen ein wunderschöner Weihnachtsmarkt statt.

 

Erotischer Weihnachtsmarkt St. Pauli

Ort: St. Pauli
Geöffnet: 22.11.2012-23.12.2012
Weihnachten einmal ganz anders. Hier heißt der Glühwein Potenzpunsch, die Tannenbäume sind rosa und leicht bekleidete Engel und Wichtel sorgen für Stimmung. Wem dann auf diesem Weihnachtsmarkt noch nicht wohlig warm ums Herz geworden ist, kann auch eine der Burlesque-Shows anschauen und sich im Erotikzelt von weihnachtlich scharfen Geschenkideen inspirieren lassen.

 

Kölner Hafenweihnachtsmarkt

Ort: Rheinauhafen
Geöffnet: 29.11.2012-23.12.2012
Vor der Kulisse des Hafenviertels Rheinauhafen mit seiner historischen Drehbrücke und dem Wachturm wurde hier ein wunderschön ungewöhnlicher Weihnachtsmarkt geschaffen.
Glühwein wird in einem 15 Meter langen 3-Master ausgeschenkt, eine Kneipe mit Leuchtturm steht den Gästen offen und auch der obligatorische Backfisch darf hier nicht fehlen. Hier wird weihnachtliches Seemannsgarn gesponnen und zu Seemannsmusik raubeinig die Weihnachtszeit eingeläutet. Ahoi!

Außer den hier aufgeführten bekannten und weniger bekannten Weihnachtsmärkten gibt es in Deutschland natürlich noch eine Vielzahl anderer Weihnachtsmärkte. Diese können dann gern auf eigene Faust entdeckt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.