· Kein Kommentar · Geschrieben von:

„Hamburg, meine Perle“ – Dieser Songtitel spricht vielen aus der Seele. Die zweitgrößte deutsche Stadt gehört gleichzeitig zu den schönsten Städten des Landes und bietet unglaublich viele Facetten. Unser Pocket Reiseführer möchte bei der Auswahl der richtigen Locations und Sehenswürdigkeiten behilflich sein.

Must See

In der Hansestadt Hamburg gibt es viel zu entdecken. Allen voran natürlich der Hamburger Hafen mit seinen Booten und Kreuzfahrtschiffen. Besonders spektakulär und sehenswert ist der Hafen während des alljährlichen Hamburger Hafengeburtstages im Mai. Während der Feier werden unzählige Schiffe, Boote und Schausteller präsentiert. Zudem werden allerlei kulinarische Köstlichkeiten und ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm geboten . Ebenfalls maritim geht es bei den Cruise Days im August zu. Hier werden die schönsten und größten Kreuzfahrtschiffe vorgestellt. Durch spektakuläre Lichtspiele erstrahlt der ganze Hafen in einem tollen Glanz.  Weitere Highlights im Hamburger Hafen ist der historische Windjammer „Rickmer Rickmers“ und das Museumsschiff „Cap San Diego“, die man besichtigen kann.

Das Wahrzeichen schlechthin ist der Hamburger Michel. Ein Aufstieg oder eine Aufzugfahrt auf die Aussichtsplattform in 132 Metern Höhe wird mit einem atemberaubenden Blick über die ganze Stadt belohnt. Das Mahnmal St. Nikolai und die St. Jacobi-Kirche sind ebenfalls einen Besuch wert, ebenso wie das Hamburger Rathaus als Zentrum der Stadt. Eine Besichtigung des Innenhofs mit dem imposanten Brunnen sollte man sich nicht entgehen lassen. Der alte Elbtunnel ist ein historisches Wahrzeichen der Stadt und kann bei einem Spaziergang durchquert werden.

Das neue Stadtprojekt „Hafencity“ beeindruckt mit seinen großen Bauwerken und natürlich der Elbphilharmonie. Nur ein Katzensprung davon entfernt befindet sich Hamburgs Speicherstadt. Die Backsteingebäude an sich sind schon sehenswert. Allerdings findet man dort auch einige Museen, wie Beispielsweise das Gewürzmuseum oder das  „Hamburger Dungeon“. Hier erlebt man auf lustige und gruselige Art die Geschichte Hamburgs. In der Nähe befindet sich das Miniaturwunderland, eine eigene kleine Modelleisenbahnwelt.

Kurz erwähnt werden muss hier natürlich auch St. Pauli mit seiner weltberühmten Reeperbahn, sowie der Fischmarkt, der traditionell bereits um 5 Uhr morgens besucht werden muss.

Dreimal im Jahr findet nahe der Reeperbahn Norddeutschlands größtes Volksfest statt – der Hamburger Dom. Im Winter, Frühling und Sommer gastieren für je einen Monat unzählige Schausteller in der Hansestadt.

Unser Tipp für Kulturliebhaber: ein Besuch in einer der Ausstellungen in der Hamburger Kunsthalle oder in den Deichtorhallen.

Rumkommen

Hamburg hat ein großes Verkehrsnetz: Egal ob mit Bus S- oder U-Bahn, hier kommt man schnell von A nach B. Als Tourist holt man sich am besten die „Hamburg Card„, diese gibt es für einen,  3 oder 5 Tage, im Einzel- oder Gruppentarif. Sie berechtigt zum Fahren mit den öffentlichen Verkehrsmitteln des HVV, zu dem auch Fähren gehören. Dazu gibt es noch zahlreiche Vergünstigungen bei Hafen- und Stadtrundfahrten, in Museen, Restaurants und Shops.

Kulinarische Highlights

Hamburg bietet viele kulinarische Highlights. Die Vielfalt an internationaler Küche ist groß. Ein beliebter Treffpunkt mit einem schönen Ausblick auf die Binnenalster ist das Alsterhaus am Jungfernstieg. Hier befindet sich die Gastronomie „Alex„.

Fangfrischen Fisch gibt es in der Alt Helgoländer Fischerstube in der Nähe des Fischmarkts. Wer in besonderer Kulisse speisen oder einen Cocktail trinken möchte, sollte dem umgebauten „Feuerschiff“ einen Besuch abstatten.

Ausgehen

Hamburg zählt neben New York und London zu den wichtigsten Musicalstädten der Welt – „König der Löwen“, „Tarzan“ und aktuell „Rocky“ verzaubern das Publikum. Unterhaltsam sind auch der „Quatsch-Comedy-Club“ und die „Heiße Ecke“ auf der Reeperbahn. Eine Institution für sich ist die „Safari“ mit der quirligen Olivia Jones oder eine „St. Pauli Kieztour„. Ebenfalls auf der Reeperbahn befindet sich das Imperial Theater – das Krimitheater von Hamburg. Das kleine Theater bietet spannende Inszenierungen zum Miträtseln.

Zudem gibt es in Hamburg viele hochwertige Diskotheken und Clubs, in denen Nachtschwärmer die Nacht zum Tag machen können. Feiern kann man in der  „China Lounge“ , im „Docks„, im „Neidklub“  in St. Pauli oder im „Stage Club“ in Altona. Einen atemberaubenden Ausblick und tolle Cocktails in stilvollem Ambiente genießt man im „20 up„, der Skybar im Empire Riverside Hotel.

Shopping

Hamburg bietet unzählige Shoppingmöglichkeiten. Die tollsten Läden und größten Modehäuser liegen in der Mönckebergstraße und der Spitalerstraße. An der Binnenalster liegt der Jungfernstieg, eine alte Flaniermeile welche sich großer Beliebtheit erfreut und ein guter Ausgangspunkt für Shoppingtouren ist. Beliebte Einkaufszentren in und am Jungfernstieg, sind die Europapassage und das Alsterhaus.

Für Schnäppchenjäger gibt es fast täglich Flohmärkte, auf denen gefeilscht und gehandelt werden kann. Auf der „Flohschanze„, auf dem Gelände der alten Rinderschlachthalle in St. Pauli, trödeln die Hamburger was das Zeug hält. Auch unter der Woche finden in der ganzen Stadt Trödel-, Bücher- und Flohmärkte statt.

Ruhe-Oasen

Neben dem Trubel einer Großstadt hat Hamburg auch ruhige Ecken zu bieten, wie beispielsweise die „grüne Lunge“ – der Stadtpark im Norden von Hamburg. Hier kann im Sommer gegrillt werden, Hunde können nach Herzenslust über die großen Wiesen toben und zudem ist auch ausreichend Platz für andere Freizeitaktivitäten, wie Frisbee oder Fußball spielen mit Freunden, Picknicken oder Tretboot fahren auf dem Stadtparksee.

Der Park „Planten und Blomen“  liegt mitten in der City und ist eine weitere tolle Möglichkeit, um der Hektik des Alltags zu entfliehen. Hier gibt es einen Botanischen Garten, den größten Japanischen Garten Europas  und als Unterhaltungsmöglichkeiten unter anderem eine Minigolfanlage und Spielplätze. Im Sommer finden hier Konzerte und Theateraufführungen statt.

Auf keinen Fall…

… sollte man in Hamburg lauthals einen Hamburger bestellen, da der Witz schon zu oft gemacht wurde.

Insider-Tipp

Ein Geheimtipp ist die Makrele-Bar unweit der Reeperbahn. Hier kann man entspannt Fußball gucken, kickern, Bier und Cocktails trinken und nette Leute treffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.