· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Nürnberg, die fränkische Hauptstadt im Herzen von Bayern, lockt jährlich mehrere tausend Besucher und das nicht nur zur Weihnachtszeit. Die historische Altstadt mit der Kaiserburg ist ein echter Publikumsmagnet.

Must See

Die Kaiserburg eröffnet Besuchern einen fantastischen Blick über die Stadt. Die Burg dient unter anderem als Museum für Besucher, die hier Interessantes über die Geschichte der Burg lernen und sich über zahlreiche Exponate sowie eine Waffensammlung freuen dürfen. In der Burg befindet sich außerdem eine Jugendherberge, die Urlaubern echtes Burg-Feeling vermittelt. Einige Räume der Burg, wie der Rittersaal oder das Hochzeitszimmer, können für Festlichkeiten und Hochzeiten gemietet werden.

Unterhalb der Burg, in den Gemäuern des Rathauses befinden sich die Lochgefängnisse. Diese mittelalterlichen Gefängnisse dienten im 14. Jahrhundert als Untersuchungsgefängnis.

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das Reichsparteitaggelände, auf dem zwischen 1933 – 1938 die Reichsparteitage stattfanden. Neben dem Dokumentationszentrum mit der Dauerausstellung zum 3. Reich, stehen hier weitere Bauten des Architekten Albert Speer zur Begutachtung bereit.

Wer im Dezember nach Nürnberg reist, der sollte auf keinen Fall einen Besuch des berühmten Nürnberger Christkindlesmarktes versäumen. Der Christkindlesmarkt in Nürnberg ist einer der bekanntesten Weihnachtsmärkte auf der ganzen Welt, in Deutschland zählt er zu einem der größten Weihnachtsmärkte, die jedes Jahr im Advent stattfinden. Neben den original Nürnberger Köstlichkeiten, wie dem Nürnberger Lebkuchen oder einer deftigen Nürnberger Rostbratwurst, erwartet Besucher des Christkindlesmarktes auf dem Hauptmarkt in der Altstadt eine große Auswahl an weihnachtlich geschmückten Ständen. Hier können Besucher zahlreiche Mitbringsel – von Holzschnitzereien, über Christbaumschmuck bis hin zu handgefertigtem Kunsthandwerk – kaufen.

Rumkommen

In Nürnberg gibt es drei U-Bahn-Linien sowie zahlreiche S-Bahnen, Straßenbahnen und Busse. Alle nahen und ferneren Ziele sind dadurch bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Die Fahrradwege der Stadt sind ebenfalls mehr oder weniger gut ausgebaut und auch das Umland Nürnbergs ist wunderbar mit dem Rad zu erkunden.

Kulinarische Highlights

Ein Geheimtipp für gutes Essen und große Portionen ist das Restaurant „Luftsprung„. Es liegt an der Heubrücke in der Nähe des Kinos Cinecitta. Besonders begehrt sind die üppigen Salate, die nicht nur besonders vielseitig sind, sondern vor allem lecker.

Im Sommer trifft man sich am besten im Biergarten an der Wöhrder Wiese. Hier gibt es zünftige Bayrische Mahlzeiten, wie 3 im Weggla (3 Nürnberger Bratwürstchen im Brötchen), Brezen oder ein Brotzeitbrettl. Dazu trinkt man traditionelles Nürnberger Bier oder Frankenwein.

Gutbürgerliche Restaurants gibt es zahlreiche in der Stadt – besonders schön sitzt man im „Marientorzwinger„. Hier gibt es fränkische Spezialitäten wie Schäufele oder Obazda, aber auch Klassiker wie Schnitzel mit Pommes – und das alles zu fairen Preisen.

Ausgehen

Eine große Auswahl an Kneipen und Cafés findet man in Nürnbergs Altstadt. Auf dem Weg vom Marktplatz bis rauf zur Burg gibt es einige urige Lokale. Aber auch in den Nebenstraßen, unterhalb des Albrecht-Dürer-Platzes, wird man auf jeden Fall fündig. Der „Eulenspiegel“ lädt in gemütlicher Atmosphäre zu Cocktails und abwechslungsreichen Speisen ein. Hier stehen sowohl typisch deutsche Gerichte als auch südamerikanischen Spezialitäten auf der Speisekarte.

Eine kleine, aber feine Kneipenszene findet man auch im Stadtteil St. Johannis. Die Bar „Andalusischer Hund“ ist vor allem bei einheimischen sehr beliebt. Hier gibt es neben spanischen Tapas ein herrliches Urlaubsfeeling und gute spanische Weine. Auch der „Dampfnudelbäck“ ist eine angesagte Institution im Viertel. In gemütlicher Atmosphäre, mit Strandkörben zum draußen sitzen, genießt man hier nicht nur Dampfnudeln, sondern kann von früh bis spät schlemmen und Kaffee trinken.

Im „Hirsch“ gibt es unterschiedliche Partys sowie Konzerte im Rock- und Pop-Bereich. Auch Technopartys finden in der Halle im Industriegebiet statt, die gerne auch zu Open-Air-Veranstaltungen einlädt.

Wer einen entspannten Kino-Abend verbringen möchte, findet im Cinecitta bestimmt den richtigen Film. Das Multifunktionskino zählt mit zu den größten Kinos Europas und hat neben den klassischen Kinosälen ein 3D- und ein 4D-Kino.

Shopping

Die Fußgängerzone in der Innenstadt hat zwei große Einkaufsstraßen, die Breite Gasse und die Karolinenstraße. Hier gibt es alle gängigen Kaufhäuser und „Klamottenläden“.

Die kleineren und teils exklusiveren Boutiquen findet man in den kleinen Gässchen rund um den Hauptmarkt. Hier gibt es sowohl Delikatessgeschäfte, wie auch Designerwaren und Schmuck.

Im ca. 25 Kilometer entfernten Herzogenaurach befinden sich die Hauptsitze der Firmen Adidas sowie Puma. Neben den Geschäftsräumen gibt es hier auch ein Outletstore der beiden Firmen. Ebenso sind hier Outlets von Nike und S. Oliver vertreten.

Ruhe Oasen

Erholen kann man sich wunderbar bei einem Picknick am Wöhrdersee. Das Naturerholungsgebiet lädt zum Verweilen ein. Auch eine Bootstour mit einem Ruderboot oder Tretboot ist eine willkommene Abwechslung.

Die Hesperidengärten im Stadtteil Johannis laden ebenfalls zum Entspannen ein. Die ehemaligen Bauerngärten wurden zu Ziergärten im Barockstil umgebaut und ziehen vor allem bei Sonnenschein einige Besucher an.

Auf keinen Fall…

… sollte man zu einem Nürnberger “ Bayer“ sagen, denn die Nürnberger sind Franken und distanzieren sich von ihren Bundesland-Genossen.

Insider Tipp

Der Johannisfriedhof ist ein echter Geheimtipp. Dieser schöne Friedhof aus dem Mittelalter beherbergt viele bekannte Persönlichkeit. Der wohl berühmteste „Bewohner“ ist der Nürnberger Künstler Albrecht Dürer. Dieses Grab zu finden, ist jedoch eine echte Herausforderung, denn Wegweiser gibt es keine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.