Deutsche Zentrale für Tourismus stellt neue Radfernwege

· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Wer gerne mit dem Rad unterwegs ist, hat seit kurzem die Möglichkeit neue Radfernwege in mehreren Regionen im Internet abzurufen. Die deutsche Zentrale für Tourismus hat zahlreiche Informationen von Routenbeschreibungen dazu online auf ihrer Seite www.adfc-tourenportal.de zum Download bereit gestellt. Bei der Planung von Radtouren unterstützt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) den Radfahrern in dem er ihnen nützliche Tipps in ihrem Online-Touren Portal gibt. Es lassen sich sogar Kartenausschnitte mit dem Routenverlauf und Wegdaten für digitale Karten für Navigationsgeräte herunterladen. Dies allerdings gegen eine kleine Gebühr. Diejenigen die nicht alleine auf Tour gehen möchten, bietet das Portal noch die so genannte ADFC-Mitradelzentrale an. Hier findet jeder seinen passenden Partner für eine schöne Radtour. Insgesamt bietet das Portal Strecken mit der Gesamtlänge ...

Ostfriesen zufrieden mit den Besucherzahlen

· Kein Kommentar · Geschrieben von:

An der Nordseeküste und auf den Nordseeinseln freute man sich über die Osterfeiertage über volle Hotels und Pensionen. Dank der warmen Temperaturen entschieden sich viele Touristen spontan für einen Kurzurlaub an der Nordsee. Überall freute man sich über volle Geschäfte und Gastronomien. Über steigende Umsatzzahlen freuten sich ebenso die Reedereien der Fährschiffe, diese verzeichneten übers Wochenende einen starken Andrang an Urlaubswütigen Deutschen. Man konnte die Besucherzahlen quasi am Thermometer ablesen.

Papst Bendikt sorgt für himmlische Gästezahlen

· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Seit dem klar war, das der derzeitige Papst Benedikt XVI. ein Bayer ist gehen die Gästezahlen im Bundesland steil bergauf. Aus der ganzen Welt kommen Touristen um nicht nur München, den Chiemsee oder aber Schloss Neuschwanstein zu sehen, sondern wollen auch den Geburtsort des Papstes, das ländliche Marktl am Inn entdecken. Innerhalb der letzten 2 Jahre schauten sich über 250.000 Tagesgäste den kleinen Landfleck in Bayern an. Mit Stadtführungen in mehreren Sprachen oder aber Souveniers wie z.B. Papst-Bier, Benedikt-Kuchen, Pontifex-Medaillen, Büchern und Kerzen wird ordentlich verdient. Die Hauptattraktion des Dörfchens ist das Geburtshaus sowie der Taufstein von Joseph Ratzinger, so wie der Papst mit bürgerlichem Namen heisst. Auch dem nahe gelegenen Wallfahrtsort Altötting tat die Wahl zum deutschen Papst gut. In ...