Ägypten: Sondermaschinen bringen Urlauber zurück – Airlines bieten kostenlose Umbuchungen an

· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Die angespannte Lage in Ägypten bedeutet für viele Urlauber, dass sie Ihre Reise nicht antreten können – oder möchten. Die Rechte der Reisenden bezüglich Umbuchungen und Stornierungen beruhen jedoch auf Kulanzregelungen der touristischen Betriebe.
Aufgrund der anhaltenden Unruhen in Ägypten hat das Auswärtige Amt Anfang der Woche eine Warnung für Reisen in das Land ausgegeben. Bereits am Montag und Dienstag wurden von der Lufthansa Sondermaschinen eingesetzt, um Touristen, Geschäftsreisende und Wahl-Ägypter aus dem Land zu bringen. Dennoch gibt es immer noch Ägyptenurlauber, die Ihre Reisen auch Angesichts der aktuellen Situation antreten wollen. Viele große Reiseveranstalter wie die TUI und Rewe Touristik bieten Ihren Kunden kostenlose Umbuchen und Stornierungen an. Eine reine Kulanzleistung, denn die Veranstalter sind in dieser Hinsicht zu nichts verpflichtet. Einige kleinere Reiseveranstalter führen die Reisen nach Ägypten jedoch weiterhin durch. Kunden solcher Veranstalter könnten es schwer haben, ihre Reisen kostenlos zu stornieren. ...

Sicherheit in Thailand – Aktuelle Reisehinweise

· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Das Auswärtige Amt rät dringend von Reisen nach Thailand ab, da leider keine Sicherheit für Touristen garantiert werden kann. Besonders die Hauptstadt Bangkok ist hiervon betroffen.
Das beliebte Urlaubsland Thailand ist generell ein sehr sicheres Reiseland. Doch wie auch in den Medien einschlägig berichtet wird, kommt es immer wieder zu Ausschreitungen zwischen den Regierungsgegnern und der Polizei. Daher ist eine Gewährleistung der Sicherheit für Touristen bei der momentanen Lage leider nicht möglich. Das Auswärtige Amt rät aufgrund der inneren Unruhen von einer Reise in die thailändische Hauptstadt Bangkok ab. Doch der Ausnahmezustand hält schon lange an. Seit dem 07. April diesen Jahres gibt es Ausschreitungen, bei denen die Regierungsgegner sogar bis heute weite Teile der Innenstadt Bangkoks besetzt halten. In der vergangenen Woche wurden viele Menschen getötet und viele Hunderte verletzt, als es zu Straßenkämpfen zwischen den ...

Thailand-Reisen mit Vorsicht zu genießen

· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Seit diesem März demonstrieren in Thailands Hauptstadt Bangkok die Anhänger des 2006 gestürzten Ministerpräsidenten Thaksin Shinawatra gegen die Regierung des Landes. Diesen Demonstrationen, die anfangs friedlich verliefen, fielen bei den jüngsten Demonstrationen Menschenleben zum Opfer. Nach solch schrecklichen Ereignissen stellt sich natürlich auch die Frage der Sicherheit für Touristen in Thailand. Das Auswärtige Amt(AA) rät Touristen zwar nicht von einer Reise nach Thailand ab, spricht dennoch die Empfehlung aus, Demonstrationen und große Menschenansammlungen dringend zu meiden. An diesem Morgen versammelten sich die Regierungsgegner, auch "Die Rothemden" genannt, um den Gestorbenen ihre letzte Ehre zu erweisen. Diese trugen die Opfer in ihren Särgen durch die Straßen und trafen anschließend mit vielen Autos, Taxen ...