Kurios: Ein Seehotel ohne See

· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Ein 70 Jahre alter Unternehmer hat im schönen Brandenburg ein geschmackvolles Seehotel gebaut - dabei gibt es vor der Haustür nur einen gigantischen Trichter im Boden. Bis die einstige Kohlegrube vollständig mit Wasser augefüllt ist, wird es noch Jahre dauern. Der Betreiber ist trotzdem zuversichtlich: Mit Himmelfahrtkommandos hat er schon Erfahrung. Gerold Schellstede zählt auf den See. Mit großen Gesten zeichnet er im dunkelblauen Anzug seine Zukunft in die Luft. "Hier wird der Hafen hinkommen, über 120 Schiffe werden dort anlegen anlegen", führt er aus und deutet vor sich in die Tiefe. Dann fährt die Hand nach links in die Richtung einer Böschung: "Hier wird eine Mehrzweckhalle für mehr als 1000 Gäste errichtet, mit einer Glassfassade in Richtung Wasser", ...