Frankreich: beliebtestes Reiseland 2010

· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Die Welttourismusorganisation der Vereinten Nationen gab eine Statistik über die beliebtesten Reiseländer der Welt im Jahr 2010 heraus. In unserem Nachbarland Frankreich verbrachten die meisten ausländischen Reisenden ihren Urlaub. Damit konnte sich Frankreich wie auch schon in den Vorjahren gegenüber anderen Ländern durchsetzen.
Im Reiseland Frankreich verbrachten im Jahr 2010 rund 79 Millionen Reisende aus der ganzen Welt ihren Urlaub. Den Statistiken der UNWTO zufolge waren damit ca. 3 % mehr ausländische Urlauber im Land als im Jahr 2009. Auf dem zweiten Platz der beliebtesten Urlaubsländer befindet sich, wie bereits in den vergangenen Jahren, die USA. Im Jahr 2010 verbrachten rund 60 Millionen ausländische Touristen ihren Urlaub in dem nordamerikanischen Land. Das entspricht einem Wachstum von 10% gegenüber dem Vorjahr. Beim dritten Platz der meistbesuchtesten Länder kam es im Jahr 2010 zu Veränderungen - Spanien wurde von China überholt und liegt nun nur noch auf dem vierten Platz. Das beliebte Urlaubsland Spanien hatte ...

Thomas Cook – Reiseangebote in Kooperation mit neuen Partnern

· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Beim Reiseveranstalter Thomas Cook gibt es für die Wintersaison 2010/11 einige Veränderungen, durch die man sich erhofft, einer breiteren Kundenschicht attraktive Reiseangebote offerieren zu können. Dazu zählen mehr Reiseziele und Regionen, ein erweitertes Angebot an Rundreisen und Fernreisen sowie ein größeres Repertoire an 4- und 5-Sterne Hotels. Ein neues Urlaubsziel, in dem der Veranstalter dabei viel Potenzial sieht, ist Indien. Eigens dafür wurde für die Wintersaison der Katalog "Indien á la carte" zusammengestellt. Ergänzend dazu bedient ein weiteres Vorzeige-Produkt aus dem Hause Thomas Cook den Bereich der Rundreisen und Resorts im Luxussegment: das Angebot der "Exklusiv Genießen Selection" wurde ebenfalls ausgebaut. Auch ...

Mit der Eisenbahn durch das Hochland Tibets

· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Der Reiseveranstalter China Holidays bietet an Erlebnisreisen Interessierten für den frühen Herbst 2010 zwei ganz besondere Rundreisen an. Die Rundreise mit dem Titel "Tibet – das Dach der Welt" dauert insgesamt 18 Tage und verläuft von Peking durch das Himalaya-Gebirge. Auf dem Programm steht unter anderem die Besichtigung verschiedener Klöster und sogar dem Basislager am Mount Everest wird ein Besuch abgestattet. Die zweite Reise im Programm trägt den Titel "Landschaftsträume und tibetische Hochkultur". Hierbei handelt es sich um eine außergewöhnliche Alternativreise, die besonders Kulturinteressierte begeistern wird. Ausgangspunkt ist bei dieser 17-tägigen Tour die 10 Millionen Einwohner zählende Stadt Chengdu, Hauptstadt der Provinz Sichuan. Von dort aus geht es weiter ...

Dörfer für China durch Club Med

· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Nicht nur Japaner machen Urlaub in Europa auch immer mehr Chinesen können sich mittlerweile einen Urlaub leisten. Relativ klar ist somit auch das die Reiseveranstalter immer enger zusammenarbeiten. So auch der chinesische Konzern Fosun, der sich mit etwa sieben Prozent bei dem französischen Reiseanbieter Club Med eingekauft hat. Hierdurch sollte es Club Med einfacher sein auf dem chinesischen Markt den Durchbruch zu schaffen und auch dort Gewinne einzufahren. Bis zum Jahre 2015 will die Gruppe fünf Feriendörfer in ganz China errichten. Oft wird auch eine partnerschaftliche Allianz mit einem chinesischen Unternehmen als praktische und rechtliche Voraussetzung gesehen, um überhaupt auf dem chinesischen Markt einzutreten. Club Med legt seine Hoffnungen ...

Trotz Wirtschaftskrise gute Prognosen für Chinareisen

· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Im Jahr 2010 rechnet China mit guten Prognosen und verspricht sich sogar einen Platz unter den fünf beliebtesten Reisezielen. Obwohl die Buchungszahlen im Allgemeinen zurückgehen, kann sich China unter den besten Destinationen etablieren. Besonders deutlich wird dies auf den derzeit stattfindenden Reisemessen in Berlin, München und Hamburg. Um Informationen direkt aus der Quelle zu publizieren ist der Veranstalter feel China aus Hamburg auf allen diesen Messen vertreten. Die gebürtige Chinesin und Inhaberin von feel China, Yong Jin, ist aufgrund Ihrer Erfahrung eine beliebte Insiderin wenn es um Informationen über Flüge und Unterkünfte in das Reich der Mitte geht. Feel China bietet klassische-, spezielle-, und sogar ...

Skiurlaub in China – ein neuer Trend?

· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Die meisten denken bei dem Begriff "Skiurlaub" an Länder wie Österreich, Italien oder die Schweiz. Aber China? Das das Land über viele gute ausgebaute Skigebiete verfügt wissen nur die wenigsten. In den vergangenen Jahren hat China seine Wintersportgebiete kontinuierlich ausgebaut und kann nun neue touristische Zielgruppen ansprechen. Allein rund um die chinesische Hauptstadt Peking sind bereits zahlreiche Skigebiete zu finden wie zum Beispiel Jundushan, Badaling und Huaibei. Alle sind mit dem Auto bequem von Peking aus zu erreichen. Eines der größten Skigebiete Chinas ist Wanlong, das knappe 5 Stunden von Peking entfernt liegt. Hier finden Wintersportler Pisten, die eine Gesamtlänge von ungefähr 17 km haben und über 4 Sessellifte zu ...

China feiert 60. Jahrestag mit größter Waffenschau

· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Fast jeder Europäer, der von einer Reise aus Asien kommt, erzählt von der allgegenwärtigen Freundlichkeit, Friedliebigkeit und dem immerwährende Lächeln der Menschen. Sei es in Thailand, Hong Kong, Taiwan oder China. Im deutlichem Gegensatz zu dieser Grundstimmung feierte man in Peking jüngst zum bestehen des 60. Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China mit der größten Waffenschau seiner Geschichte. Als Oberkommandierender, in einer dunkelgrau, traditionell gekleideten Mao-Jacke nahm Präsident Hu Jintao die Truppen stehend ab. Höhepunkt der ersten Militärparade seit zehn Jahren waren nuklear bestückbare Interkontinentalraketen. Diese lösten begeisterte Rufe und Applaus aus. Jedoch war das normale Volk nicht zugelassen. 17 Millionen Pekinger waren aufgefordert, das Propagandaspektakel am Fernsehen zu verfolgen, denn die Militärparade fand unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen statt. Um die ...