Europas Wasserstraßen – Urlaub mit dem Hausboot

· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Der Familienurlaub mal anders, dies gestaltet sich mit einem Hausboot. Alleine in Deutschland gibt es mehr als Siebenhundert Kilometer Wasserstraße, für die kein Bootsführerschein erforderlich ist. Da Hausboote auch bei den Reiseveranstaltern immer mehr im Kommen sind, werden die Angebote und die Auswahl an Booten und Regionen immer größer. Momentan können sich Wasserratten und Fluss-Liebhaber Hausboote in Deutschland, den Niederlanden, Polen, Frankreich und einigen Südeuropäischen Ländern mieten. Die Boote bieten Schlafplätze, je nach Größe, für zwei bis zwölf Personen und sind wie eine kleine Wohnung ausgestattet.

Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern vom Wasser aus

Vor allem in Ostdeutschland gibt es viele Gewässer und kleinere Wasserstraßen auf denen die Hausboote fahren dürfen. ...

Urlaub im Freizeitpark, statt in der Sonne

· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Für viele Familien ist ein Kurztrip in einen Freizeitpark die einzige Möglichkeit mit den Kindern herauszukommen, denn vor allem sozial schwache Familien können sich keinen mehrwöchigen Urlaub leisten. Doch die Freizeitparks bieten ein großes Angebot an Unterhaltung, Fahrgeschäften und Abwechslung. Shows untermalen einen vergnüglichen Aufenthalt neben Karussells und Imbissständen, für Groß und Klein. Zudem liegen die Vergnügungszentren meist nicht weiter als ein bis zwei Autostunde vom Heim entfernt.

Hotels im Park

Viele Reiseveranstalter haben diese Möglichkeit des Kurzurlaubs als Chance genutzt und bieten günstige Pauschalreiseangebote für zwei oder drei Übernachtungen für die ganze Familie an. Vor allem die größeren Freizeitparks wie der Europa Park in Rust, oder der Serengeti Park ...

Skiurlaub in den Faschingsferien 2012

· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Die Faschingsferien eignen sich jedes Jahr hervorragend für einen Urlaub im Schnee. Vor allem Reiseziele in Deutschland und Österreich sind bekannt und erfreuen jedes Jahr viele Touristen.
Über Fasching beschließen vor allem viele Familien mit Kindern zu verreisen, da viele Schulkinder im Süden Deutschlands Ferien haben. Andere dagegen entfliehen dem Trubel der Faschingszeit und nutzen den Fasching für ein verlängertes Wochenende. Besonders gut lassen sich die Faschingsferien für einen Skiurlaub nutzen. Dabei sind die Reiseziele Österreich und Deutschland sehr beliebt, da diese bequem mit dem Auto zu erreichen sind und sich damit für ein langes Wochenende eignen. In Österreich sind für einen Urlaub im Schnee, Regionen wie Tirol, Steiermark oder Vorarlberg besonders gefragt. Aber auch in Deutschland können die Faschingsferien für einen Skiurlaub zum Beispiel im Allgäu oder im Schwarzwald genutzt werden. Abgesehen davon sind auch die ...

Deutschland ist erfolgreiches Tagungsziel

· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Deutschland erfreut sich im europäischen Vergleich für die Durchführung von internationalen Tagungen und Kongressen ungebrochener Beliebtheit. Dies geht aus einer aktuellen Erhebung hervor, deren Ergebnisse jetzt von der ICCA (International Congress & Convention Association) bekannt gegeben wurden.
Im Jahre 2010 wurden von internationalen Verbänden 542 Kongresse in Deutschland abgehalten. Diese Zahl liegt deutlich über der, anderer Länder Europas. Nach Deutschland lagen Spanien mit 451 Kongressen und Großbritannien mit 399 auf den nachfolgenden Plätzen der Beliebtheitsskala. Auch im weltweiten Vergleich braucht sich Deutschland nicht zu verstecken, denn international werden nur in den USA noch mehr Veranstaltungen dieser Art durchgeführt als in Deutschland. Für diese herausragende Platzierung im Vergleich zu anderen Ländern sieh Matthias Schultze, der Geschäftsführer des GCB (German Convention Bureau) mehrere Gründe. So sei hierfür die große Auswahl an Tagungshotels der oberen Kategorie und moderne Kongresszentren ausschlaggebend. Außerdem zeichnen sich nach der Auffassung von Schultze die Kongresse in Deutschland ...

Fußball-WM der Frauen: Bahn lockt mit Spezialangeboten

· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Zur diesjährigen Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen in Deutschland (26. Juni – 17. Juli) bietet die Bahn spezielle Sonderangebote an. Diese richten sich an Einzelpersonen, aber insbesondere auch an Reisegruppen, die mit dem Zug zu den Spielen fahren möchten.
So nimmt die Bahn beispielsweise vom 1. Mai bis zum 17. Juli die "Weltmeister Bahncard 25" in ihr Programm auf. Mit diesem Angebot können der Inhaber und bis zu vier Mitfahrer 25 Prozent Rabatt für Tickets der zweiten Klasse im Angebotszeitraum in Anspruch nehmen. Diese Version der Bahncard wird für den ermäßigten Preis von 19 Euro verkauft. Für Vielfahrer während der WM hat die Deutsche Bahn ein weiteres Angebot erdacht. Interessenten können den "Weltmeisterinnen-Pass" erwerben. Dieser kostet für Einzelpersonen 299 Euro, für zwei gemeinsam Reisende 399 Euro und für Jugendliche 249 Euro. Er ermöglicht es in dem Zeitraum vom 23. Juni bis zum 1. August einen Monat sämtliche Fahrten der Bahn quer ...

Hoteliers in Deutschland senken zu Ostern die Preise

· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Kurzentschlossene und notorische Spätbucher, die ihren Osterurlaub in Deutschland verbringen möchten, können sich freuen. Für den Monat April sanken die Preise für Städtereisen nach Nürnberg, München und Düsseldorf sowie für Westerland auf Sylt.
Verglichen mit der Preisentwicklung aller weltweit gelisteten Hotelpreise im Vormonat März bieten diese vier Städte sogar den größten Preisnachlass. Wer schon immer eine Kurzreise dorthin geplant hat, sollte nun buchen. Preisnachlässe für Übernachtungen von bis zu 28% sind hierfür ein schlagendes Argument. München hat nicht nur zahlreiche bedeutende Sehenswürdigkeiten vorzuweisen, sondern überzeugt zu Ostern auch Städtereisende, die sparen wollen. In den Hotels der Metropole gewährt man im April einen Preisnachlass von 19 %. Eine Übernachtung kostet im Schnitt etwa 77 Euro. Nürnberg setzt sogar noch eins drauf. Im Vergleich zum vorigen Monat sind die Kosten für eine Übernachtung um 25 % gesunken. Urlauber zahlen hier im April durchschnittlich 65 Euro. ...

Deutschland ist weiterhin eines der beliebtesten Reiseländer

· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Nach dem erfolgreichen letzten Jahr wird der Tourismus in Deutschland auch in Zukunft weiter wachsen. Die unruhige politische Situation in zahlreichen Reiseländern und Großveranstaltungen in Deutschland lassen diese positive Prognose zu.
Deutschland zählt zu den sichersten Reiseländern. Die Folgen der Naturkatastrophe in Japan mit einer drohenden radioaktiven Verseuchung und die politischen Unruhen in Nordafrika veranlassen viele Urlauber, nicht in dortigen Krisengebieten ihre schönsten Tage des Jahres zu verbringen. Deutschland profitiert davon. Die Ski-Weltmeisterschaft in Garmisch-Partenkirchen, der Eurovision Song Contest im Mai in Düsseldorf und vor allen Dingen die Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft im Sommer werden zu weiteren Zuwächsen führen. Neben Gästen aus Italien und Spanien werden auch Touristen aus Tschechien und Polen erwartet. Aber auch aus Brasilien, Russland, Indien und China werden - je nach dem dortigen Wirtschaftswachstum - Urlauber nach Deutschland reisen. Schon der Februar ließ aufhorchen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, gab es ein Plus ...

Neue zertifizierte Wanderwege in Deutschland

· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Der Deutsche Wanderverband hat sieben neue Wanderwege als Qualitätswege zertifiziert und diese auf der CMT in Stuttgart bekannt gegeben. Deutschland verfügt somit über 65 Wanderwege mit dem Siegel „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“.
Die Kriterien für Qualitätswege sind im Grunde genommen einfach: Wichtig sind die Beschilderung, das Abwechslungsreichtum und die Naturnähe. Genau genommen müssen Wanderwege, um ausgezeichnet zu werden, aber 32 Kriterien erfüllen. Die Kriterien sind unterteilt in die Bereiche Wanderleitsystem, Natur und Landschaft, Wegeformat, Kultur und Zivilisation. Es geht beispielsweise darum, wie viel Prozent des Weges naturbelassen sind, wie viel über Asphalt führen und wie oft der Weg befahrene Straßen passiert. Sehr wichtig ist aber auch das bereits erwähnte Abwechslungsreichtum des Weges, sprich wie abwechslungsreich die beim Wandern erlebte Landschaft ist. In diesem Jahr wurden insgesamt 12 Wanderwege zertifiziert. Fünf davon bereits im September, auf der Messe nochmals sieben weitere Wanderwege. Jedoch ...

Berlin auf Platz 3 der beliebtesten Städtereiseziele

· 1 Kommentar · Geschrieben von:

Der Tourismus in Deutschland boomt und immer mehr Menschen wollen Urlaub im eigenen Land machen. Gestiegene Einkommen, die geringere Arbeitslosenquote und die gesunkene Mehrwertsteuer für Gastronomie tragen dazu bei - und der Trend ist weiterhin steigend.
Der Tourismus hat sich erholt, vor allem in Deutschland, denn hier herrscht aktuell ein Tourismusboom. Das Jahr 2010 wird wohl als Rekordjahr in die Geschichte eingehen, da die Übernachtungen um etwa drei Prozent zulegten und damit eine Gesamtanzahl von 380 Millionen im Jahr erreichten. Und wie jüngste Umfragen ergaben, soll dieser Aufschwung noch weiter gehen: Rund 53 Prozent der Befragten wollen Urlaub im eigenen Land machen - vor drei Jahren waren es lediglich rund 44 Prozent. Auch bei den Umsatzzahlen verspricht sich der Hotel- und Gaststättenverband klare Steigerungen. Die Umsätze sollen um etwa 1,5 bis 2 Prozent auf etwa 60 Milliarden Euro ansteigen. Hierfür sprechen die geringe Arbeitslosigkeit ...

Deutsche Bahn muss improvisieren

· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Die Bahn will wegen der vielen Ausfälle in den vergangenen Wochen vorbereitet sein und rüstet deshalb schon bestellte Regionalwagen zu Fernzügen um.
Das größte Defizit der Bahn ist laut Bundesverkehrsministerium der Mangel an Fahrzeugen. Der Grund hierfür sei die lange Herstellungsdauer der Züge, so die Aussage der Deutschen Bahn. Bis ein Zug fertig gestellt und zugelassen ist, vergehen im Durchschnitt 5 Jahre. Aus diesem Grund wird bei der Deutschen Bahn jetzt improvisiert: Bereits bestellte Züge, die eigentlich für den Regionalverkehr angedacht waren, werden zu Fernzügen umgerüstet. Konkret handelt es sich dabei um 27 Züge mit insgesamt 135 einzelnen Wagen, die beim Schienentechnik-Hersteller Bombardier bestellt wurden und ursprünglich in knapp 2 Jahren im Regionalverkehr eingesetzt werden sollten. Das besondere an diesen Zügen ist, dass es sich um Doppelstock-Züge handelt, die normalerweise nicht im Fernverkehr sondern ...