fvw veröffentlicht Reiseveranstalter-Ranking

· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Das alljährliche Ranking der größten Reiseveranstaler in Deutschland wurde wieder von der Touristikzeitschrift "fvw" veröffentlicht. TUI als Marktleiter büßte Marktanteile ein, während der engste Verfolger Rewe dazugewann.
Der Reiseveranstalter TUI bleibt weiterhin Marktführer unter den deutschen Reiseveranstaltern, sein Vorsprung schrumpfte allerdings ein wenig. TUI Deutschland verbuchte für das Reisejahr 2009/2010, welches bis Ende Oktober ging, einen Umsatzrückgang von 2,1 Prozent, der Verfolger Rewe hingegen konnte mit einer Erlössteigerung von 3,6 Prozent Boden gutmachen. Dies ging aus der am Donnerstag veröffentlichen Untersuchung der Tourismuszeitschrift "fvw" hervor. Trotz der Umsatzeinbußen von TUI bleibt der Abstand zu den Vorfolgern weiterhin groß. TUI selbst besitzt einen Marktanteil von 23,1 Prozent, gefolgt von Rewe und den dazugehörigen Veranstaltern ITS, Jahn Reisen, Dertour, ADAC Reisen, Meier’s Weltreisen und Tjaereborg mit 17,9 Prozent. Auf dem ...

Entlassungen bei Thomas Cook nach Verlust

· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Nach einem Verlust von 2,6 Millionen Pfund sollen bei Thomas Cook die Kosten um 50 Millionen Pfund gesenkt werden. In etwa 500 Arbeitsplätze fallen der Einsparung zum Opfer.
Der Reiseveranstalter Thomas Cook hat für das Jahr 2009/2010 einen Verlust von knapp 2,6 Millionen britischen Pfund zu verzeichnen. Der Vorjahresgewinn von 7 Millionen britischen Pfund konnte somit nicht wiederholt werden. Der Hauptgrund des Verlustes ist auf die im Mai eingetretene Aschewolke des Vulkans Eyjafjallajökull zurückzuführen, welche den gesamten europäischen Flugverkehr für mehrere Tage lahmlegte. Hinzu kommen noch das schwache Geschäft in Großbritannien sowie der Umsatzrückgang von 4 Prozent beim gekürzten Winterangebot in der Wirtschaftskrise. Der Gesamtumsatz ging somit auf 8,9 Milliarden Pfund zurück. Der operative Gewinn konnte dennoch durch bereits gesenkte Kosten und den Konzernumbau von 157 Millionen auf 167 Millionen ...

Billigere Mallorca-Reisen bei Thomas Cook

· 2 Kommentare · Geschrieben von:

Der Reiseveranstalter Thomas Cook senkt im kommenden Jahr die Preise für seine Mallorca-Angebote um 4 Prozent. Alle anderen Urlaubsziele werden jedoch teurer oder bleiben preislich beim Vorjahrespreis.
Deutsche Urlauber die ihren Urlaub 2011 auf Mallorca verbringen möchten, profitieren im Urlaubsjahr 2011 von günstigeren Angeboten. Dies gilt für die angeboten Reisepakete des Reiseveranstalter Thomas Cook, der für das folgende Jahr eine Preissenkung für Mallorca-Reisen angekündigt hat. Der Reiseveranstalter konnte mit den Fluggesellschaften und den Hoteliers einen Rabatt von vier Prozent aushandeln, wie der Generaldirektor Peter Fankhauser mitteilte. Somit ist Mallorca aber auch das einzige Reiseziel, welches im Jahr 2011 günstiger wird. Bei den vier Prozent Ersparnis muss jedoch noch die neue deutsche Flugsteuer abgezogen werden. Für Mallorca Flüge sind dies ab Januar 2011 acht Euro, wodurch ...

Thomas Cook will in Deutschland zukaufen

· 1 Kommentar · Geschrieben von:

Reiseveranstalter Thomas Cook, nach TUI zweitgrößter Veranstalter in Europa, will in Deutschland einen dreistelligen Millionenbetrag für Übernahmen investieren. Laut Thomas-Cook Chef Manny Fontenla-Novoa sei der deutsche Markt Europas größter Markt und man wolle deshalb sehr viel in Deutschland investieren. Vom Hause Cook aus ist schon länger von Zukäufen die Rede, daher ist noch unklar wie schnell man den Plan realisieren kann. Laut Branchenkenner sind in Deutschland keine interessanten Unternehmen zur Übernahme vorhanden. Dem widerspricht der Chef von Thomas Cook jedoch, denn laut ihm gäbe es eine Vielzahl von Unternehmen die gerne Ihren Reisebereich abgeben wollen, jedoch mit zu hohen Preisvorstellungen daherkämen. Ins Auge zur Übernahme fallen ...

Hohe Kosten durch Aschewolke

· 1 Kommentar · Geschrieben von:

Das Flugverbot durch die Aschewolke aus Island hat die Ergebnisse der Reisekonzerne stark belastet. Allein Marktführer Tui muss Kosten um 100 Million Euro stemmen. Der zweitgrößte Veranstalter in Europa Thomas Cook mit seinen Marken Neckermann Reisen und Bucher Last Minute geht von rund 82 Millionen Euro Kosten aus, die durch die Flugausfälle entstanden sind. Entstanden sind die Kosten jedoch nicht nur durch die Flugausfälle an sich, sondern auch durch die vor Ort Betreuung der Urlauber sowie die organisierten Rückholaktionen. Nach dem Krisenjahr 2009 sind grundsätzlich alle Reiseveranstalter wieder auf dem Erholungskurs. Die saisontypischen Verluste, die Reiseveranstalter in den Wintermonaten einfahren, konnten verringert werden. Im zweiten Geschäftsquartal konnte der Tui-Konzern ...

Mit Bulgaren ans Mittelmeer

· 1 Kommentar · Geschrieben von:

Gestern startete der Sommerflugplan und somit auch die Urlaubssaison am Flughafen Paderborn-Lippstadt. Eine bulgarische Fluggesellschaft bringt nun auch Passagiere direkt ans Mittelmeer. Die "Air Via" aus Bulgarien bietet den Passagieren in Paderborn/Lippstadt nun ein besonderes Ziel zum Flug an. Ein brandneuer Airbus A320 kam am gestrigen Mittwoch direkt aus Varna, dem Sitz der Air Via, nachdem er eine Woche zuvor aus dem Airbuswerk in Toulouse geliefert wurde. An Bord waren neben Flugkapitän Svilen Gospodniov auch drei Cockpit- und Kabinen-Besatzungen und ein vierköpfiges Team mit Wartungspersonal. Der A320 ist bis Oktober diesen Jahres fest in der Region Paderborn/Lippstadt stationiert und nahm seinen Dienst heute morgen um 5.50 Uhr mit seinem ersten Flug in Richtung ...

Wirklich alles inklusive?

· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Da viele Reisende momentan noch in ihrem Ferienort festsitzen, einige auch gar nicht erst abreisen können, stellt sich die Frage, wie die Reiseveranstalter reagieren und welche Rechte der Kunde hat. Nachdem die Bundeskanzlerin es vorgemacht hat, in Barcelona zu landen und den Rest des Weges mit dem Auto zurückzulegen, sind die ersten Pauschalurlauber direkt gefolgt. Die Reiseveranstalter versuchen ihre Kunden auf allen möglichen Wegen nach Deutschland zurückzubringen. Der europäische Reiseprimus TUI lässt Urlauber von Gran Canaria oder Mallorca in Barcelona landen und chartert Busse um die Touristen in den Norden zu fahren. Auch die Konkurrenz von Thomas Cook und Rewe nutzen jedes Zeitfenster, um ihre Kunden aufs europäische ...

Sommer 2010: Neue Angebote der Veranstalter

· 1 Kommentar · Geschrieben von:

Wer günstig in den Urlaub möchte sollte frühzeitig in den Reisekatalogen der einzelnen Reiseveranstalter blättern, denn somit besteht die Möglichkeit die günstigen Frühbucherangebote zu nutzen. Aufgrund gesunkener Treibstoffkosten und auch der gesunkenen Nachfrage, haben die Veranstalter ihre Preise um durchschnittlich fünf Prozent gesenkt. Doch wer hat welche Neuerungen in seinem Angebot? Im folgenden gibt es eine kleine Auflistung verschiedener Reiseveranstalter: TUI hat jetzt einen eigenen Reisekatalog für Camper. Dieser spricht vor allem junge Leute mit kleinerem Budget an. Zu finden sind in dem Katalog günstige Wohnmobil-Anbieter aus Südafrika sowie Backpacker in Neuseeland und Australien. In Griechenland hat TUI mit Südpeleponnes eine neue Region in Europa mit im Programm. Für ...

Die Tourismusbranche – Gewinner und Verlierer

· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Aufgrund der Wirtschaftskrise, die auch im Jahre 2010 für eine angespannte Lage in der Tourismusbranche sorgt, gibt es trotzdem Gewinner unter den Reiseveranstaltern. Einer dieser Gewinner ist ganz klar Rewe, der 2009 trotz der Wirtschaftskrise voll auf Wachstum setzte. Im Gegensatz zu anderen Reiseveranstaltern hat Rewe viel riskiert aber auch viel gewonnen. So konnte man den Umsatz im Reisesektor auf 2,9 Milliarden Euro steigern, was ein Wachstum von beinahe 2 Prozent einbrachte. Im Schnitt büßte die gesamte Branche rund fünf Prozent ein. Damit steht Rewe hinter TUI auf den zweiten Platz der deutschen Reiseveranstalter und konnte Thomas Cook auf die hinteren Plätze verweisen. Und das ...

Thomas Cook noch immer mit roten Zahlen

· Kein Kommentar · Geschrieben von:

Der zweitgrößte Reiseveranstalter Europas Thomas Cook konnte die Kosten für den Konzernumbau senken und startete zwar noch immer mit einem Verlust ins neue Geschäftsjahr, aber mit einem deutlich geringeren. Dennoch klafft ein großes Loch zwischen der Anzahl der Reisebuchungen des letzten Jahres und der Buchungen dieses Jahres, dies merken die Unternehmen "Neckermann Reisen" und "Bucher Last Minute" besonders. Dem entgegen steht ein in Großbritannien zu erkennender Trend, der die Buchung von Urlaubstrips im Sommer vorweist. Der Chef von Thomas Cook, Manny Fontenla-Novoa, interpretiert dies als Anhaltspunkt dafür, "wie widerstandsfähig das Sommerurlaubsgeschäft ist". Nach Bekanntwerden dieser Nachrichten regierte die Thomas-Cook-Aktie positiv und einige Minuten nach Handelsbeginn erreichte die Aktie ein Plus von ...